Forum

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl Vor 9 Stunden. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Nov 15. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Okt 11. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Liste Pilz/Stern: Steirische Landesregierung sollte im Fall Janka auf Verjährung verzichten!

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Aug 7. 1 Antwort

Es wäre ganz lieb von allen Menschen/Freunden das mein Anliegen auf allen Internets Blattformen "Server" verbreitet Wirt und vielleicht kann mich der eine oder andere unterstützen für das…Fortfahren

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche Aussagen getäuscht wurde und sich selbst für die Wahrheit nicht interessiert.

Hierbei auch vorliegt, dass sich Mitarbeiter des Jugendamtes mit Sicherheit auch kaufen ließen, da selbst ärztliche Begutachtungen als Unwahrheit dargestellt wurden. Das müssen sie sich mal vorstellen, Ärzte wurden als Unglaubwürdig vorgebracht.

Dieser Fall ist sehr enorm und wurde auch schon mit über 40 BEWEISEN vorgebracht, die jedoch vom Jugendamt und selbst vom Gericht nicht mal gesehen wurden.

Wenn Sie Interesse haben, dann wäre das ein idealer Beitrag für die Leser. Da man hier ganz KLAR sieht, wie man einiges versucht zu vertuschen.

Jetzt weil wir etwas Druck ausüben, drohen Sie uns mit der Entziehung aller in unserer Obhut befindlichen Kinder.
Wenn so ein Rechtssystem funktioniert, dann hat unser Land es verdient, dass es Übeltäter gibt.


Hier mal eine kleine Aufklärung:
Es wurde eine Obhut durch Falschaussagen und Verschleierung der Tatsachen hervorgerufen. Die Kindsmutter selbst, hatte am kleinen nie Interesse und ließ sich auch täuschen etc. Es wurden sogar Ärzte als Lügner beim Jugendamt herangebracht und das ist schon mal die Spitze vom Berg. Selbst der Mutterkindpass wurde angezweifelt und Untersuchungen sind nie (obwohl Ärztlich dokumentiert) durchgeführt worden.

Fakt ist: Unsere Rechtsanwältin hat ein 10 seitiges A4 Format mit Beweise in vielen Rubriken vorgebracht, was nun auch läuft. Hierbei lässt sich die Wahrheit sehr gut auslesen. Nur mal so als kleiner Leitfaden was da nun abgeht.

PS: Alles an Beweise was wir haben, zeigt klar wir sind im Recht! Und das sogar aus Sicht von Ärzten. Nur passt das der einen Mitarbeiterin vom Jugendamt nicht und Sie kündigte auch an, es gibt immer Wege um zu handeln. Nur weil wir Ihr die Meinung sagten, dass wir uns nicht wie Sklaven behandeln lassen.

HAT WER RAT?

Mit freundliche Grüße
Andreas / Ursula

Seitenaufrufe: 390

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Also gute Anwälte sind so rar wie bald Wildtiere. Ja, in Wien gibt es Adrian Hollaender, der kennt die Verhältnisse. Dann Vera Weld und Nikolaus Rast. Billig ist keiner. Ehrlich gesagt war Rudi Maier der beste im Familienrecht, aber der macht nur Strafrecht. Alle anderen trauen sich den Mund vor einem Richter nicht zu öffnen. Dein Onkel findet es sicher auch nicht OK,  aber was kann man machen?? Lass nur nie nach. Und dein Sohn kann immer zu dir nach Hause kommen, nicht?

Strafrecht … hm … da will ich ohnehin hin
Ich werde es sehr wohl überdenken was man gegen diese nette Vertreterin der JWF machen kann weil sie ja Dinge behauptet hat, die nachweislich nicht stimmen, genauso waren die Schulsuspendierungen gesetzeswidrig.

Nötigung ist auch Strafrecht ...

Ja, er wohnt ja bei mir und ich arbeite nicht (mehr) weil ich durch das nach Hause schicken von der Schule (bin ja aufsichtspflichtig) immer den Löffel fallen lassen musste und rennen. Das geht bei einem Job > 100.000 im Jahr nicht wirklich - oder nicht lange. Also sitze ich jetzt zu Hause und beaufsichtige meine Kinder - auch nett für sie :-).

Ja klar ist Nötigung strafrechtlich relevant. Aber es steht im JWT Gesetz, dass Eltern kooperieren müssen, sonst dürfen sie die Kinder abnehmen - Gefahr im Verzug ist praktisch alles, auch dreckige Fingernägel. Da die Sozialarbeiter keinen Respekt haben seondern Macht demonstrieren wollen und können, zahlen immer die Kinder drauf. Aber sie können immer nach Hause gehen....

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen