Forum

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell am Donnerstag. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Liste Pilz/Stern: Steirische Landesregierung sollte im Fall Janka auf Verjährung verzichten!

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Aug 7. 1 Antwort

Es wäre ganz lieb von allen Menschen/Freunden das mein Anliegen auf allen Internets Blattformen "Server" verbreitet Wirt und vielleicht kann mich der eine oder andere unterstützen für das…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Jun 3. 7 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons Mai 21. 0 Antworten

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Wegen falsche Berichte von Jugendamt und Falsches Gerichtliches Gutachten bekomme ich mien Enkelkind nicht mehr zurück .Hatte es ein Jahr bei mir :MIt 1 Jahr wurde die kleine (gerade munter geworden ) von vier Polizisten und von einer Deutschen bei Jugendamt Fr. Schöpfthaler abgeholt . Was kann ich noch dagegen tun. Die kleine hatte in 2 einhalb Jahren " Kriesenfamillien und jetzt den " Pflegeplatz. Und das nennen Sie es wäre nur das beste für das Kind. 

Die kleine redet noch immer sehr wenig .Hatte natürlich nachweislich was das Jugendamt natürlich nicht Preis gibt Schwirigkeiten . Ich selber habe fünf Kinder gross gezogen .War 14 Jahre mit den Vater von den Kinder zusammen . Sie versuchten meinen vorletzten zum wegnehmen das ist dank einer guten Richterin nicht gelungen . Als mein letzter mit 14 Jahren einen Wachstumschupp von 1,10 auf 1,50 bekam. Schlief er viel und kam einfach nicht auf. Zu dieser Zeit war er in Betreuung. Doch da es auch noch schwirigkeiten gab mit meinen neuen Freund kam auch mein jüngster damit nicht klar er für in wie ein Vater war .Doch ich Trottel erklärte das den Jugendamt da wir wegweisung und verschiedenes gemacht hatten . Naja kurz gesagt die Wahrheit bringt nichts . Denn genau das legten sie alles ganz verdreht in den Berichten an . Die ich später bei den Gutachten zum lesen bekam . Meine Kinder sind wollgemerkt 5. Doch nur die letzten zwei Buben wollten sie mir weg nehmen . Natürlich ohne Erfolg .

Am 1.8. 2013 kam meine zweite Enkelin auf die Welt..Das Jugendamt wollte von Anfang an die kleine Wegnehmen da mein erster Sohn Psychisch krank ist und meine Schwiegertochter auch half das Jugendamt nicht. Somit als die beiden nicht mehr zurecht kamen batten sie mich das ich die kleine nimm und so sie  jeder Zeit alles für sie kaufen und in der Zeit lernen mit Ihr zum umgehen .Das gelang uns sehr gut. Kontrolliert wurden wir jede Woche von der Mutterberattung. Da das Jugendamt wuste das die kleine bei mir lebte aber nichts machen konnten das sie einen Grund hatten sie von der Fam. weg zureissen. Also halfen sie mir weder bei einer Wohnung zum suchen .Noch halfen Sie den Eltern damit die ein geregelten ablauf bekommen .Nein Sie warteten bis mein Ex Mann wieder zu Hause war und gaben uns nicht mal eine Chance Jetzt bin ich psychisch gestörtund  alle meine Kinder von mir..Ich Lebe in keiner Realen Welt.Der Vater von meinen fünf Kinder war auf einmal ein Alkoholiker (Obwohl meine Tochter bei im Arbeitet und später das von im Übernimmt )Also wie soll man mit soetwas ankommen .? Das Gericht geht nur nach den Gutachten. Obwohl meine Tochter selber ein Kind mit 4 jahren hat bekommt auch sie die kleine nicht obwohl ihre Tochter ein Jahr mit der kleinen Aufgewachsen ist da sie nur 5 monate auseinander sind . Seit den ganzen Verfahren und jetzt durch den ganzen beschuldigungen ,Lügen brauche ich wirklich eine Theraphie . Denn meine zwei letzten Söhne die sie weg nehmen wollten .Der eine Sohn ist mit seiner Lehre als LKW. Mechaniker fertig hat Bundesherr hinter sich und Arbeitet in der selben Firma. Der Letzte hat das letzte Jahr posetiv abgeschlossen und ist als Instalateur und Klimatechnik schon in " Lehrjahr. .Aber sie sind ja alle Psychisch krank .Obwohl sogar beim aufnahme von Bundesherr ein Test gemacht wird .Und er kam zu den Panzer. 

Seitenaufrufe: 459

Anhänge:

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Dein Leben erinnert an den Fellinis Film Satyricon, der mittlerweile in etwa so alt ist, wie du bist. Mir hat der Film schon immer gefallen und jetzt kaufte ich mir sogar die DVD.

Es ist eine lockere Rahmenhandlung nach einem Fragment der Antike.

Der Held wandert durch eine Welt einer kranken Perversität. Nur eine einzige gesunde Familie kommt vor: Die Kinder müssen flüchten und die Eltern werden in den Selbstmord getrieben.

Ich finde das Herstellen eines Bezuges zur heutigen Zeit nicht fehl am Platz.

Fehl am Platz finde ich den Vergleich von Flüchtlingslagern mit den KZ durch den Papst. Das Leben in Flüchtlingsheimen ist nicht einmal so hart, wie es das Eingesperrtsein in katholischen Kinderheimen war.

Die Rechtsprechung wird heute von allen Seiten angegriffen. Von links bis rechts. Die Rechtsprechung nimmt das als Beweis ihrer Unparteilichkeit. Ich sehe das nicht so. Für mich baisert die Kritik an der Rechtsprechung nicht auf einem Frust, "verloren" zu haben, sondern resultiert aus der Ohnmacht, sich gegen Gerichtsirrtümer nicht ausreichend wehren zu können.

Dass zwei ehemalige Höchstrichter unabhängig von einander wegen ihren Äußerungen über einen einfachen Kriminalfall Schwierigkeiten mit der Justiz bekommen, zeigt mM eine gefährliche Entwicklung auf.

Ich glaube nicht, dass es heute Lebende noch erleben werden, dass mindestens 90 % der Gerichtsentscheide, die "im Interesse des Kindeswohls (das ist international: In the Best Interest of the Children)"  ergehen, von allen Seiten auch so gesehen werden: Dass sie im Interesse des Kindeswohls ergingen.

Nachtrag: Solche Filme - und die Reaktionen darauf - machen Mut

http://www.imdb.com/title/tt0104496/reviews?ref_=ttexrv_sa_3

Man muss aber bedenken, wie lange die Abschaffung der Folter gedauert hat. Und dann war sie auf einmal Geschichte. Von einem Tag auf den anderen.

Richtern, die einen Tag vor der Abschaffung der Folter noch fleißig foltern ließen, passierte nichts: die folterten zu recht.

Richterinnen, die heute im Namen des Kindeswohl die Entfremdung eines Kindes von einem Elternteil, von beiden Eltern, von Großeltern oder von ihren Haustieren gerichtlich anordnen, wird auch nichts passieren; egal wie sehr sich die obrigkeitliche Einstellung zu PAS auch ändern sollte.

Mich bekommt keiner klein ! Es geht weiter natürlich es geht um ein kleines Kind Und nicht so wie das Jugendamt glaubt um ein Paket . Das man beliebig einfach weiter schicken kann .

Danke Dir nein das habe ich noch nicht .Also gleich an die Arbeit .Bis später .Ihr seit wirklich eine grosse Hilfe .Und ja schreiben hilft .L.G 

Ja versuche es ich werde es schaffen das Jugendamt habe ich mir zum Feindgemacht sie erfanden all diese Lügen da Sie sonst nicht gewonnen Hätten also bin ich jetzt am Zug da Ihnen jetzt die Luft ausgegangen ist .Sie können nichts mehr erfinden n und am Boden haben sie mich wieder nicht geschaft . Ich war für dennen eine Gefahr .Mit den Eltern von klein Lea wusten Sie das sie leichtes spiel haben da sie Psychisch sehr Labil sind ,Und genau das ist noch gemeiner .Diesmal haben Sie meine Persöhnlichkeit angegriefen .Wieder mal in meine Menschlichkeit .Also so ausgedrückt .Sie gehen auf mein Privat leben los. Sowie ; Keinen Mann mehr kennen Lernen oder Langzeit Therapie .von meinen Kinder trennen mein anderes Enkelkind nicht mehr sehen usw .Sie  sind diesmal einfach zu weit gegangen . Europäischer Gerichtshof erledigt . Danke Dir wirklich dafür .Naja bin erst vor einer halben Stunde nach Hause hole mir überall Rat aber nicht gerade leicht . Aber aufgeben kenn ich nicht .Am 2.5 Habe ich bei den nen einen Termin .Das wird schön .Doch was sie nicht wissen meine Anwältin kommt mit .Überraschung muss sein . L,G Christa 



Gerhard Männl sagt:

Nachtrag: Solche Filme - und die Reaktionen darauf - machen Mut

http://www.imdb.com/title/tt0104496/reviews?ref_=ttexrv_sa_3

Man muss aber bedenken, wie lange die Abschaffung der Folter gedauert hat. Und dann war sie auf einmal Geschichte. Von einem Tag auf den anderen.

Richtern, die einen Tag vor der Abschaffung der Folter noch fleißig foltern ließen, passierte nichts: die folterten zu recht.

Richterinnen, die heute im Namen des Kindeswohl die Entfremdung eines Kindes von einem Elternteil, von beiden Eltern, von Großeltern oder von ihren Haustieren gerichtlich anordnen, wird auch nichts passieren; egal wie sehr sich die obrigkeitliche Einstellung zu PAS auch ändern sollte.

Ich grüße Euch herzlich, mich gibt es hier gerade mal 3 Minuten (bin ganz neu hier). Ich bin der LASZLO, wen es interessiert kann ja mal meine Homepage www.music-vienna.at besuchen und bisserl mehr über mich lesen...

Bitte diskutieren doch lieber DAS ALLERWICHTIGSTE!:

Wie können wir Kritiker des Jugendamtes uns EFFIZIENT organisieren, die Öffentlichkeit mobilisieren und schließlich endlich diesen Wahnsinn stoppen??

Hallo lieber Laszlo! Willkommen und: Das ist eine gute Frage, die du da stellst! Wir haben alles versucht, um etwas zu bewegen, keiner traut sich, die Verantwortung zu übernehmen, wenn etwas wenn etwas schief geht. Das kann einem Kind das Leben kosten!das Jugendamt braucht sich nicht zu rechfertigen, es hat eine Monopolstellung - aus diesem Grund. Wir haben übrigens auch zwei Bücher geschrieben - Schwarzbuch Jugendwohlfahrt Österreich und Familienrecht Österreich. Bei Amazon erhältlich und nein, wir verdienen nichts daran, freuen uns über Rezension - unsere Feinde haben schon rezensiert, wie man lesen kann. Jedenfalls ist es Fakt, dass die Leute denken, wenn das Jugendamt etwas meint, dann wird was dran sein, diese Meinung ändern sie erst, wenn das Kind weg ist. Dann ist es zu spät. Ein langer harter zermürbender Kampf folgt. Deshalb kann man diese Leute nicht mobilisieren, sie sind fertig mit den Nerven und mit ihrem Leben. Jeder will nur sein Kind zurück. Andere interessieren nicht, geht gar nicht in der Verzweiflung. Du könntest publizieren, unser Gerhard macht das Tag und Nacht - steter Tropfen höhlt den Stein. Liebe Grüße Angelika

Verehrte Angelika!

Herzlichen Dank für Ihre liebe Antwort! Von meiner Seite her antworte ich darauf, dass dann eben ICH die volle Verantwortung übernehmen möchte bzw. übernehmen würde! - SO KANN es nicht schließlich nicht weitergehen.

Wir MÜSSEN das Problem also "konzertieren" - und konzertieren bin ich als Geiger ja gewohnt...

Ich möchte wirklich kein Klugscheißer sein und ich bin auch kein Träumer. Ich kenne mafiose Strukturen.. aber ich meine, dass wir Menschen mit Herz und Zivilcourage uns doch irgendwie effizient organisieren müssen. Deswegen sollten wir uns  ehestens zusammensetzen!

Ich bin IMMER dafür zu haben.

Übrigens bin ich direkt davon nicht betroffen - aber mein Herz kocht vor Wut! Ich war- und bin auch stets der Typ eines Freiheitskämpfers und ich bin nicht feig...

Alles Liebe und Gute, hoffentlich BIS BALD, Ihr LASZLO

(Alle meine Daten finden Sie unter www.music-vienna.at - bitte rufen Sie mich JEDERZEIT an! 

 

Zitat Bürgerinitiative Kinderechte:

" ... keiner traut sich, die Verantwortung zu übernehmen ... "

Tatsächlich wird die Verantwortung outgesourct.

Immer mehr Privatvereine übernehmen die Aufgaben des Jugendschutzes. Wie die Schwammerln nach einem warmen Herbstregen schießen sie aus dem Boden.

Das hat für Länderfürsten zwei Vorteile:

a) Sie können Partei-Affine mit Jobs versehen (und dadurch an sich binden)

b) Wenn es schief läuft - UND an die Öffentlichkeit kommt - die eigene Schuld abstreiten: "Passieren kann immer was - und die Politik war ja toll, die hat das .... geschlossen".

Kinderschutz ist eine große bunte Torte, von der viele ein großes süßes Stück abschneiden, aber nicht um es den Kindern, sondern sich selbst in den Mund zu stecken.

Sehr richtig - wir kennen die Mafia...

Ich habe am Donnerstag Abend vom schrecklichen Fall meiner Freunde erfahren... - ich bin also gerade am Anfang und mache natürlich weiter, was ich nur vermag!...

Alles Liebe und Gute!!

Laszlo Barki

(www.music-vienna.at9)

Liebe Freunde der Menschlichkeit & Kinderseelen!

Der Terror des Jugendamtes MUSS gestoppt werden, bzw. müssen wir es versuchen...

Nachdem ich mich gestern schriftlich + auch telefonisch an den Bischof der evangelischen Kirche Österreichs Dr. Bünker gewandt  hatte, rief mich dieser wunderbare Mensch heute umgehend sehr freundlich an. Er sicherte mir seine Bereitschaft zu, sich einzusetzen.

Natürlich müssen wir für unser wichtiges Anliegen noch weitere moralische Autoritäten gewinnen, die ehrlich sind. Wir brauchen eine effiziente Lobby! Ich mache weiter...

Es wird notwendig sein, dass wir uns bestmöglich organisieren und ein Symposium über das Thema abhalten.

Alles Gute Laszlo Barki

(Alle meine Daten sind auf www.music-vienna.at ersichtlich. Ich freue mich über jeden Kontakt!)

 

Auf Diskussion antworten

RSS

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen