Forum

Bitte um infos

Gestartet von Jürgen Sobota. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Aug 19. 1 Antwort

Hallo an alle Folgendes Problem steht bei mir im Raum meine ex. Kommt nach 12 Jahren und fordert 798 Euro monatlich doppelter regelbedarf und 27268 Euro 3 Jahre rückwirkend ich weiß ja nicht einmal…Fortfahren

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino Mai 25. 0 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 3. Apr 2019. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

VICTIMS MISSION
Verein für die Wiederherstellung und Wahrung der Würde von Überlebenden sexuellen Missbrauchs
Gemeinschaft zur Unterstützung, Hilfestellung und Förderung von Personen mit Gewalterfahrung in Österreich
s unabhängig s konfessionsfrei s überparteilich s
ZVR-Zahl: 731091641
Operngasse 30, 1040 Wien/Österreich
www.victimsmission.com
info@victimsmission.com
( +43 676 7807229
cid:image001.png@01CD6047.F60FAF60
Mitteilung an die Medien

Kinder als Ware - Übt Jugendwohlfahrt Gewalt gegen Kinder aus?
Sehr geehrte Damen und Herren,
anlässlich des tragischen Fenstersturzes eines 10-jährigen Heimmädchens in Wien treten verschiedene Initiativen und Vereine an die Öffentlichkeit mit dem Ziel, die menschenrechtswidrige Situation von fremduntergebrachten Kindern aufzuzeigen. Wir wollen die schnellstmögliche Rückführung der fremduntergebrachten Kinder in die Herkunftsfamilie, sobald diese Kinder den Wunsch hiezu äußern, sowie den Stopp weiterer, ohne Notwendigkeit durchgeführter Kindesdeportationen durch die Jugendwohlfahrt (Kinder- und Jugendhilfe).
Finanzielle Mittel für Fremdunterbringungen sind unendlich vorhanden, obwohl im Sozialbereich gespart wird, der Geldsegen ist jedoch ohne Nutzen für die Kinder. Der Heimskandal ist zum Finanzskandal geworden (Mag. Josef Maitz).
Der Verein VICTIMS MISSION lädt Sie aus diesem Anlass zu einer Pressekonferenz ein, bei der wir Ihnen Hintergründe und Informationen zur derzeitigen Praxis der Fremdunterbringung von Kindern präsentieren.
Ort:
Vienna Marriott Hotel, Saal Palais Sachsen Coburg, Parkring 12a, 1010 Wien
Zeit:
Montag, 23. Juni 2014, 10:00 – 12:00 Uhr
Ihre GesprächspartnerInnen:
Roswitha Blümel, betroffene Mutter
Martin Harrich, betroffener Vater
Karin Herzog, betroffene Mutter
Dr. Alexander Krasser, Rechtsanwalt
Mag. Josef Maitz, betroffener Vater, Jurist, Elternbetreuer

Zuletzt aktualisiert von Bürgerinitiative Kinderrechte 20. Jun 2014.

© 2020   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen