Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Apr 3. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Juli 2015 Blog-Beiträge (43)

Filmprojekt für Betroffene sexueller Gewalt in Kindheit

Liebe Kolleginnen, Kollegen und Mitbetroffene,  



unsere Plattform hat mit Hilfe eines Sponsors eine renommierte und sehr einfühlsame Filmemacherin für ein Filmprojekt gewonnen. Es soll an Hand der Erlebnisse aus der Sicht von einzelnen Betroffenen nicht nur die sexuellen Übergriffe in der Kindheit aufzeigen, sondern auch darstellen, welche Folgen die Traumatisierung im weiteren Leben hatte, wie der Mechanismus des Verschweigens und Vertuschens…
Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 14. Juli 2015 um 7:56am — Keine Kommentare

Tipping Point – Umkipp-Punkt - PAS hält die Welt an

Der § 209 StGB Gleichgeschlechtliche Unzucht mit Personen unter achtzehn Jahren wurde 2002 abgeschafft:

Eine Person männlichen Geschlechts, die nach Vollendung des neunzehnten Lebensjahres mit einer Person, die das vierzehnte, aber noch nicht das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat, gleichgeschlechtliche Unzucht treibt, ist mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen. 

Somit machte sich ein 19-jähriger, der mit seinem 17-jährigen Freund, mit…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gerhard Männl am 14. Juli 2015 um 1:00am — Keine Kommentare

Straßenbefragung; als Muster gedacht, das nach der Berücksichtigung vorgeschlagener Verbesserungen zum Download ins Netz gestellt werden wird

  1. Hatten Sie schon persönlich Kontakt mit der Justiz? Wenn ja, wie oft?

Nein/Ja, (ca.) ….. mal

  1. Hatte eine Ihnen nahestehende Person Kontakt mit der…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gerhard Männl am 13. Juli 2015 um 4:30pm — 4 Kommentare

Wer macht bei einer Umfrage mit: Haben Sie Vertrauen in die Justiz?

Art:

Umfrage wird per E-Mail beantwortet

Fragen:

1) Hatten Sie schon persönlich Kontakt mit der Justiz? Wenn ja, wie oft? 

2) Hatte eine Ihnen nahestehende Person Kontakt mit der Justiz?

3) Nennen Sie bitte 5 Eigenschaften, die Ihrer Meinung unsere Justiz charakterisieren. Vergeben Sie bitte den Eigenschaften ihrer Bedeutung entsprechend 1 bis 5 Punkte, wobei 5 Punkte die für Sie entscheidendste Eigenschaft…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gerhard Männl am 13. Juli 2015 um 9:30am — 1 Kommentar

Großbritannien: Richterin sieht systematische Verharmlosung von Missbrauch

In England und Wales könnte jedes 20. Kind Opfer von Missbrauch geworden sein. Das sagt Lowell Goddard, Leiterin einer Untersuchungskommission, die Kindesmissbrauch in weiten Teilen der britischen Gesellschaft aufklären soll. "Das wahre Bild könnte noch schlimmer sein."

Goddard, eine neuseeländische Richterin, startete die Untersuchung mit einem Jahr Verzögerung. Zuvor hatten zwei vom britischen Innenministerium vorgeschlagene Vorsitzende wegen Befangenheitsvorwürfen aufgeben…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 12. Juli 2015 um 2:40pm — 1 Kommentar

WIEN Nach Leichenfund: Fünfjähriger offenbar mit Polster erstickt

Eine 25-jährige Frau soll am Wochenende in Wien-Favoriten ihren fünfjährigen Sohn getötet haben. Bestätigung gab es dafür vorerst keine, das Obduktionsergebnis liegt noch nicht vor. Die Frau ist in U-Haft. Zwei Tage nach dem Fund der Leiche eines fünfjährigen Buben in Wien-Favoriten war das Obduktionsergebnis am Donnerstag noch ausständig. Laut Medienberichten soll die 25 Jahre alte Mutter das Kind erst mit Medikamenten betäubt, dem Fünfjährigen dann die Pulsadern aufgeschnitten und ihn mit…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 12. Juli 2015 um 2:39pm — Keine Kommentare

Warum unser Rechtssystem perfekt ist und nur gelegentliche Pseudoänderungen braucht

Ein Rechtssystem benötigt, um längere Zeit Bestand zu haben, mM vor allem zwei Voraussetzungen:

1) Eine dem Zeitgeist entsprechende Gerechtigkeit, die bei oberflächlicher Betrachtung allen Gesellschaftsschichten einen theoretischen Schutz vor Willkür vorgaukelt, und

2) bei näherer Betrachtung ausreichend Schlupflöcher für potente Gesellschaftsschichten aufweist.

Beide Voraussetzungen erfüllt unser Rechtssystem. Wichtiger als die Wahrheit für den Ausgang eines Verfahrens…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gerhard Männl am 10. Juli 2015 um 11:30am — Keine Kommentare

Bienenschutz: Nationalrat ruft zur Erhaltung der Wiesen auf

http://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2015/PK0805/index.shtml

Lasst Wiesen für die Bienen blühen !

Den Anstoß zu einer Debatte über das Wohl der Bienen gab Susanne Winter (F), die in ihrer einstimmig angenommenen Initiative auf die Bedeutung von blühenden Wiesen als Lebensraum und Futterplatz für Bienen, Hummeln…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 9. Juli 2015 um 1:38pm — Keine Kommentare

Mordalarm in Wien: Mutter soll ihr Kind getötet haben

Die Tat ereignete sich bereits vor einigen Tagen, die Todesursache ist noch unklar.

Eine 25-jährige Frau soll in einer Wohnung in Wien-Favoriten ihren fünfjährigen Sohn getötet haben. Wie die Polizei am Mittwoch in einer Aussendung mitteilte, war die Frau bereits am Dienstagnachmittag im Bereich Höhenstraße aufgegriffen worden: "Sie war dort zu Fuß unterwegs, hat ein Polizeiauto aufgehalten und sich gestellt", berichtet Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Die Polizei fand die…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 9. Juli 2015 um 1:34pm — Keine Kommentare

wenn schon nicht vegan, so zumindest vegetarisch

Ergänzung zum vegan-video

Hinzugefügt von Gerhard Männl am 9. Juli 2015 um 12:03pm — Keine Kommentare

Gedanken einer Richterin

Von Johann Freiherr von Schwarzenberg, dem Vater der Peinlichen Gerichtsordnung Kaiser Karls V. (Carolina) sind folgende Worte erhalten:
Verfügter Straf des Gelds und Pein
Sol Lieb ohn Hass die Ursach sein.
Wer straft aus Zorn unverschuldt
Wird selten lang ohn Rach…
Fortfahren

Hinzugefügt von Gerhard Männl am 8. Juli 2015 um 10:30am — 2 Kommentare

Wilde Messerstecherei in Favoriten

http://www.xn--sterreich-z7a.at/chronik/Wilde-Messerstecherei-in-Favoriten/195068952

Drei Personen in Wien mit Messer verletzt - Mann mittlerweile außer Lebensgefahr.

Bei einem Familienstreit auf der Laxenburger Straße in Wien-Favoriten sind am Samstagabend drei Personen verletzt worden, ein 50-jähriger Mann war nach einem Bauchstich in Lebensgefahr. Ein 63-Jähriger wurde laut…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 6. Juli 2015 um 8:05am — Keine Kommentare

Wer gegen Windmühlen kämpft, kann entweder als traurige Figur in die (oder in der?) Geschichte eingehen,

oder versuchen, sich selbst und sein Malheur weniger ernst und wichtig zu sehen, versuchen neben einer künstlich geschaffenen unabwendbaren Katastrophe ein anderes Leben, ein teilweise selbstbestimmtes Leben, zu führen.

Darum stellte ich gestern auch ein etwas eigenwilliges Gedicht über einen von der Gesellschaft zum Waldarbeiter Bestimmten ins Netz.

Mir gefällt grundsätzlich, wie jüdische Humor Willkür, Widrigkeiten und Wahnsinn relativiert.

Wenn ich an heutige…

Fortfahren

Hinzugefügt von Gerhard Männl am 4. Juli 2015 um 9:30am — Keine Kommentare

In Österreich muss Regenbogenfamilienglück geduldig sein

http://derstandard.at/2000018234124/Regenbogenfamilienglueck-in-Oesterreich-muss-geduldig-sein

USERKOMMENTAR | DORIS EINWALLNER

1. Juli 2015, 10:30

In den vergangenen drei Jahren hat sich für Regenbogenfamilien zwar einiges getan, die rechtlichen Maßnahmen greifen aber noch immer zu kurz

Zwei Frauen leben seit langem in einer stabilen Beziehung. Ihren…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 4. Juli 2015 um 9:05am — Keine Kommentare

Amokfahrt:
 Protokoll des Versagens

http://www.xn--sterreich-z7a.at/steiermark/Amokfahrt-Protokoll-des-Versagens/194604029

Gewalttäter Alen R. war amtsbekannt. Doch niemand fühlte sich wirklich verantwortlich.

Die Tragödie der Amokfahrt von Graz mit drei Toten und 36 Verletzten wird immer mehr auch ein Beleg für das Versagen der Behörden. Die Polizei wusste um die Gefährlichkeit von Todesfahrer Alen R. (26), die…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 4. Juli 2015 um 9:03am — Keine Kommentare

„Mutter schaukelte Sohn 44 Stunden lang – er starb auf der Schaukel“

http://www.focus.de/panorama/welt/autopsie-veroeffentlicht-dreijaehriger-sass-tot-auf-schaukel-polizei-gibt-todesursache-bekannt_id_4788970.html

Es war ein grausiger Fund, den die Polizei von Maryland Mitte Mai auf einem Spielplatz machte: Auf einer Schaukel saß ein toter Junge, daneben seine Mutter. Nach wochenlangen…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 4. Juli 2015 um 9:01am — 1 Kommentar

Tierschutz - Stronach/Weigerstorfer: Höhere Strafen bei Tierquälerei durchgesetzt

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20150630_OTS0135/tierschutz-stronachweigerstorfer-hoehere-strafen-bei-tierquaelerei-durchgesetzt



Änderung dank Initiative des Team Stronach

Wien (OTS) - Die zu geringen Strafen bei Tierquälerei hatte Team Stronach Tierschutzsprecherin Ulla Weigerstorfer mehrfach kritisiert. Ihr Antrag zur…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 4. Juli 2015 um 8:59am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

1999

© 2019   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen