Forum

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl am Dienstag. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Nov 15. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Okt 11. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Liste Pilz/Stern: Steirische Landesregierung sollte im Fall Janka auf Verjährung verzichten!

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Aug 7. 1 Antwort

Es wäre ganz lieb von allen Menschen/Freunden das mein Anliegen auf allen Internets Blattformen "Server" verbreitet Wirt und vielleicht kann mich der eine oder andere unterstützen für das…Fortfahren

Blog von Bürgerinitiative Kinderrechte – Dezember 2016 archivieren (5)

Voraussetzungen für familiengerichtliche Weisungen an die Eltern bei Gefährdung des Kindeswohls

BGH, Pressemitteilung vom 16.12.2016 zum Beschluss XII ZB 149/16 vom 23.11.2016

Der u. a. für Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich mit der Frage befasst, unter welchen Voraussetzungen das Familiengericht Eltern eines minderjährigen Kindes und Dritten Weisungen zum Schutz des Kindes erteilen kann.

Die allein sorgeberechtigte Mutter zog Mitte 2015 mit ihrer damals siebenjährigen Tochter in den Haushalt ihres Lebensgefährten ein. Dieser war in…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 20. Dezember 2016 um 7:37am — 1 Kommentar

Mehr als tausend Mal wandten sich pädophil veranlagte Menschen an Ambulanz

Seit 2010 besteht das Projekt „Kein Täter werden“ in der Sexualwissenschaftlichen Ambulanz Regensburg. Menschen, die sich sexuell von Kindern und Jugendlichen angesprochen fühlen und sich nicht in einem juristischen Verfahren befinden, können dort kostenlos und unter Schweigepflicht Hilfe erhalten. Ende 2015 wurde dieses Angebot mit der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Sozialstiftung Bamberg um einen Nebenstandort in Bayern ergänzt. Im Rahmen des Netzwerks…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 20. Dezember 2016 um 7:35am — Keine Kommentare

Als das Jugendamt Pädophile zu Pflegevätern machte

Es war ein Experiment. War es gut gemeint? „Diese Leute“, sagte er 1981 bei einer Fraktionsanhörung vor FDP-Bundestagsabgeordneten, „haben diese schwachsinnigen Jungen nur deswegen ausgehalten, weil sie eben in sie verliebt, verknallt und vernarrt waren.“

„Schwachsinnig“ und nur erträglich, wenn man in sie „verknallt“ war – so beschrieb der Berliner Sexualwissenschaftler Helmut Kentler die Jungen, die wie viele andere Kinder und Jugendliche Ende der 60er-Jahre auf West-Berlins Straßen…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 12. Dezember 2016 um 7:34am — 1 Kommentar

Gmünd: Gericht trennt Mutter und Tochter

http://www.swp.de/goeppingen/lokales/region/gmuend_-gericht-trennt-mutter-und-tochter-14115315.html

Weil ihre knapp zwei Monate alte Tochter Anfang November unter starker Verstopfung litt, suchte eine Mutter aus Schwäbisch Gmünd mit ihr die Notaufnahme des Stauferklinikums auf. Die Ärzte konnten dem Kind helfen. Doch dann, erzählt die Mutter, „begann mein Albtraum“. Die…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 11. Dezember 2016 um 4:22pm — Keine Kommentare

Der Verlorene

http://www.zvw.de/inhalt.weinstadt-der-verlorene.2bb0e5ff-ee04-4258-8c70-814c3bd90283.html

Weinstadt. Im November 1997, neunzehn Jahre ist das nun her, verhungerte in Beutelsbach das Pflegekind Alexander, er wurde nur fünf Jahre alt. Sein Leidensgenosse Andreas überlebte mit knapper Not das Martyrium in der Familie, der er anvertraut war. Heute ist er 27, und seine Katastrophe…

Fortfahren

Hinzugefügt von Bürgerinitiative Kinderrechte am 6. Dezember 2016 um 6:59am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen