Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Apr 3. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

14-Jähriger wurde vom eigenen Vater mit Kabel geschlagen

Der Jugendliche befindet sich nun auf eigenen Wunsch in Obhut des Jugendamtes, berichtete die Polizei. Der Bub hatte noch selbst die Polizei alarmiert und war dann aus der Wohnung geflüchtet.

12.48 Uhr, 26. August 2017
Facebook
Google+
Twitter
Zu den Kommentaren1
SEITE PER E-MAIL SENDEN
SEITE DRUCKEN
SCHRIFTGRÖSSE GRÖSSER
SCHRIFTGRÖSSE KLEINER

© dpa/Jan-Philipp Strobel

MEIST GELESENKOMMENTIERT
Fünf Tote: Gruppe wollte gerade umkehren, berichten Zeugen
23-Jähriger bei Heuernte getötet
Bergführer fand Gletscherleiche in Tirol
Österreichischer Mountainbiker im Wallis tödlich verunglückt

Ein 14-Jähriger ist am Freitagabend in Wien-Liesing von seinem 38-jährigen Vater mit einem Kabel attackiert und verletzt worden. Zuvor hatte ihm seine 35-jährige Mutter mehrere Ohrfeigen versetzt, da sie ihn beim Rauchen einer Zigarette erwischt hatte. Die Eltern wurden sofort einvernommen, der Jugendliche befindet sich nun auf eigenen Wunsch in Obhut des Jugendamtes, berichtete die Polizei.

Der 14-Jährige hatte noch selbst die Polizei alarmiert, flüchtete dann aber gegen 20.00 Uhr aus der Wohnung in der Putzendoplergasse in die Polizeiinspektion Purkytgasse. Die aus Afghanistan stammenden Eltern des Burschen wurden von den Beamten nach deren Eintreffen in der Wohnung zur sofortigen Einvernahme gebracht.

Eltern angezeigt

Durch die Schläge mit dem Kabel hatte der 14-Jährige Verletzungen im Oberkörperbereich erlitten und wurde von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Sowohl die Mutter als auch der Vater wurden wegen Körperverletzung angezeigt. Weil das Opfer angab, dass es schon öfter von seinem Vater geschlagen worden war, lautete die Anzeige gegen den 38-Jährigen zudem auf fortgesetzte Gewaltausübung.

Kind will weg von Eltern

Da der 14-Jährige selbst nicht mehr bei seinen Eltern bleiben möchte, wurde er dem Wiener Jugendamt (MAG ELF) übergeben und in einem Jugendheim untergebracht, sagte Polizeisprecher Harald Sörös. Die Eltern seien bisher unbescholten. Sie haben insgesamt fünf Kinder, von denen drei nach wie vor mit ihnen in der Wohnung leben. Hier seien bis jetzt keine Vorfälle gemeldet worden, sagte Sörös.

Seitenaufrufe: 97

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2019   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen