Forum

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von jiandan0955 Vor 5 Stunden. 17 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 Vor 5 Stunden. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 Vor 5 Stunden. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von jiandan0955 Vor 5 Stunden. 1 Antwort

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Frau und Kind getötet: Hier versteckte Polizist die Leichen

http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/chronik/Frau-und-Kind-get...

Es soll um Eifersucht gegangen sein: In einer Wohnung in Wien-Margareten soll Daniel L. seine Claudia, die im sechsten Monat schwanger war, und den gemeinsamen Sohn ermordet haben. Die Leichen schaffte der 23-jährige Polizist in seine Heimat in der Steiermark.

In Trofaiach führte L. seine Kollegen am Freitag, nachdem er die Tat gestanden hatte, zu den Leichen seiner Familie. Sie lagen in einem Waldstück, waren laut Medienberichten in einen Koffer und eine Sporttasche gestopft.

Für Anrainer in dem beschaulichen Ort ein großer Schock - und auch in Wien, wo L. mit seiner Lebensgefährtin seit Jahren lebte, ist die Bestürzung groß. Am Wohnort der Familie legten Freunde am Freitag Abend Blumen nieder, zündeten Kerzen an. "Wir werden sie vermissen", schreiben Bekannte in einer Facebook-Gruppe.

Seitenaufrufe: 60

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2020   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen