Forum

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Feb 11. 1 Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Grobe Fahrlässigkeit eines Jugendamt und Menschenrechtsverletzung

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Feb 8. 12 Antworten

Wen ich das Wort Jugendamt in meinen Mund nehme bekomme ich ein Gefühl des Unbehagens des Grauens des verlassen sein. Ein Gefühl das sich kein Mensch auf Erden vorstellen kann.1966 Ein Baby das als…Fortfahren

Jugendamt

Gestartet von Christa Gonter. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Jan 22. 26 Antworten

Wegen falsche Berichte von Jugendamt und Falsches Gerichtliches Gutachten bekomme ich mien Enkelkind nicht mehr zurück .Hatte es ein Jahr bei mir :MIt 1 Jahr wurde die kleine (gerade munter geworden…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 30. Okt 2017. 4 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Als treibender Motor für die "Frühen Hilfen" im Einsatz

http://www.wzonline.de/nachrichten/wilhelmshaven/newsdetails-wilhel...

Sozialpädagogin Annika Jung ist seit September 2017 Netzwerkkoordinatorin im Jugendamt der Stadt Wilhelmshaven.Von Stephan Giesers

Wilhelmshaven - Kindern einen guten Start ins Leben ermöglichen, Familien bei Problemen zur Seite stehen - in der Stadt Wilhelmshaven gibt es viele Hilfen, damit es erst gar nicht zur großen Krise oder gar einer Kindeswohlgefährdung kommt.

Anzeige

Über die Jahre ist so ein Netzwerk entstanden.

Bei Annika Jung laufen im Jugendamt seit September 2017 alle Fäden zusammen. Die Sozialpädagogin ist als Netzwerkkoordinatorin für das Programm „Frühe Hilfen“ und das Projekt „Präventionskette“ zuständig. Ihre Aufgabe: Sämtliche Akteure des Kinderschutzes verknüpfen und mit ihnen bestehende Angebote und Hilfen fortentwickeln.

„Die Arbeit im Jugendamt macht mir sehr viel Spaß“, sagt die 25-Jährige. Jugendämter seien gewiss nicht die „Kinderklaubehörden“, wie ihnen immer noch von vielen Menschen nachgesagt werde. Im Gegenteil. Es gehe um das Wohl und den Schutz der Kinder. Diese Arbeit beginne schon mit der Planung von Spielplätzen, Kindergartenplätzen - und beim Aufbau eines großen Netzwerks mit Präventionsangeboten, die Eltern ebenso wie Kinder und Jugendliche unterstützen sollen.

Das Jugendamt der Stadt Wilhelmshaven veranstaltet in Kooperation mit freien Trägern der Jugendhilfe und Institutionen am 8. Februar die Ausbildungsmesse „Sozial in die Zukunft“ im Gorch-Fock-Haus. Bis zur Messe stellt die WZ in loser Folge Menschen mit sozialpädagogischen Berufen vor.

Seitenaufrufe: 12

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

Kommentar von Gerhard Männl am 22. Januar 2018 um 2:17pm

""Die Arbeit im Jugendamt macht mir sehr viel Spaß", sagt die 25-Jährige."

So a Trutscherl hot no gfö`t.

werden sich möglicherweise einige denken

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen