Forum

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 17 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Aufsichtsbehörde: Jugendamt hat bei Alessio korrekt gehandelt

http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article137513083/J...

Freiburg (dpa/lsw) - Im Fall des zu Tode geprügelten dreijährigen Alessio hat das Regierungspräsidium Freiburg das in der Kritik stehende Kreisjugendamt in Schutz genommen. Offensichtliche Verfahrensfehler seien nicht zu erkennen, teilte das Regierungspräsidium am Montag in Freiburg mit. Dies habe die Prüfung durch die Rechtsaufsicht ergeben. Auch personelle Defizite oder Mängel gebe es nicht.Alessio aus Lenzkirch im Schwarzwald war vor einem Monat zu Tode geprügelt worden. Tatverdächtig ist sein Stiefvater. Der 32-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. In der öffentlichen Kritik in dem Fall steht das Jugendamt. Es soll Warnungen ignoriert haben.

Das Jugendamt des Kreises Breisgau-Hochschwarzwald habe alle Standards eingehalten und juristisch korrekt gehandelt, sagte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer (parteilos) zum Abschluss der vier Wochen dauernden Prüfung. Dennoch gebe es Möglichkeiten der Verbesserung. So solle das Jugendamt Vorgesetzte früher informieren und Abläufe genauer dokumentieren. Dies sei im konkreten Fall versäumt worden.

Das Regierungspräsidium ist nach Angaben eines Sprechers zwar Aufsichtsbehörde, jedoch nicht Fachaufsicht. Es konnte nur prüfen, ob das Jugendamt gegen geltendes Recht verstoßen hat. Ob die Entscheidungen sinnvoll waren, könne die Behörde nicht bewerten.

Sozialministerin Katrin Altpeter (SPD) hatte das Regierungspräsidium als Rechtsaufsicht damit beauftragt, den Fall zu untersuchen. Zuvor hatte sie das Jugendamt öffentlich kritisiert. «In dem Bericht werden die bisher vorliegenden Akten mit großer Sorgfalt ausgewertet», sagte die Ministerin am Montag in Stuttgart. «Daraus ergeben sich zahlreiche Hinweise für die weitere Aufarbeitung des Falles Alessio. Dieser Bericht ist für die weitere Aufklärung sehr hilfreich.»

Landrätin Dorothea Störr-Ritter (CDU) sagte, die Hinweise des Regierungspräsidiums würden aufgenommen und aufgearbeitet. In den kommenden Wochen nehme eine unabhängige Expertenkommission ihre Arbeit auf. Ziel sei es, die Arbeit des Jugendamtes zu verbessern und ähnliche Fälle zu verhindern.

Seitenaufrufe: 86

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen