Grausiger Fund: Nach einem Hinweis des Jugendamts des Kreises Bautzen haben Beamte am Mittwochabend Wohnung und Keller in Hoyerswerda durchsucht und dabei in einem Keller die teils verweste Leiche eines Neugeborenen gefunden. Laut der Staatsanwaltschaft Görlitz ist die vermeintliche Mutter daraufhin festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden.

Wie die Behörde am Freitag mitteilt, hatte das Jugendamt bereits im Juli einen anonymen Hinweis bekommen, dass die 27-Jährige schwanger sei, aber keinerlei Babyausstattung besitze. Daraufhin haben sich Sozialarbeiter mit der Frau in Verbindung setzen wollen, betont der Görlitzer Oberstaatsanwalt Sebastian Matthieu, hätten sie jedoch nicht erreichen können. Dem Jugendamt ssei die junge Frau bis dahin völlig unbekannt gewesen, heißt es. …

Quelle: https://www.lr-online.de/regionen/hoyerswerda/Babyleiche-entdeckt-M...