Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Apr 3. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Als die Zustände unhaltbar wurden, wurde die Fürsorge hurtig in Jugendamt umbenannt

Jetzt überlegt man schon wieder einen neuen Namen: VOMITORIUM

Jede Zeit kümmert sich so viel um die Fehler der voran gegangenen, dass sie ihre eigenen spielend überspielen kann.
Richter und Schergen, die überführte Hexen verbrannten, sind für uns heute Monster. Damals waren es gängige Berufe.
Heute sind Richter und Schergen, die Eltern ihren Kindern entfremden, gängige Berufe.
Irgendwann werden auch sie als Monster gelten.
Aber bis dahin werden weiterhin Kinder wider Lehre und Wissenschaft gefoltert und für ihr Leben traumatisiert. Im Namen des Kindeswohls und im Auftrag des Staates. Auch Hexenverbrennungen fanden im Namen des Seelenwohls und im Auftrag des Staates statt (die Kirche hielt sich im Hintergrund, Urteile gegen Leib und Leben war nicht ihres).

Der Vergleich ist mM gar nicht so weit hergeholt:
Früher wurde die Milch sauer und die Ernte verdarb, wenn die allseits bekannte Hexe vorbei ging.
Heute ist allseits bekannt, dass insbesondere Väter nach der Trennung gewalttätig sind und für ihre Kinder eine ernste Gefahr darstellen.

In beiden Fällen ist der Rechtsweg derart standardisiert, dass die "Bösen" keine Chance haben.

Warum nur werden eigentlich Studenten mit dem ABGB so gequält, wenn die Praxis doch so einfach ist.

Ich brauche kein Vomitorium. Allein der Anblick eines Fotos einer der bekannten Entfremdungsfantikerinnen genügt, mich wie ein Tiger zu fühlen:

http://www.youtube.com/watch?v=DAV4ODeRlKc

Seitenaufrufe: 51

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2019   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen