Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Apr 3. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

CH: NACH ENTZUG DES SORGERECHTS Polizei fahndet nach Kindesentführerin

http://www.bild.de/regional/chemnitz/entfuehrung/polizei-fahndet-na...

NACH ENTZUG DES SORGERECHTS
Polizei fahndet nach Kindesentführerin
Zwickau – Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nach einer Mutter aus Reichenbach – und nach ihrem Sohn. Der Vorwurf: Entführung!
„Gegen die Frau läuft ein Strafverfahren wegen der Entziehung von Minderjährigen“, sagt Staatsanwalt Dietmar Kipry (54). Darauf stehen bis zu 10 Jahre Knast.
Vergrößern
Timon lebte zuletzt in einer Pflegefamilie
Foto: Polizei
Claudia Renneberg (32) wurde das Sorgerecht für den kleinen Timon (6) entzogen – nicht, weil sie ihr Kind misshandelt oder vernachlässigt hätte. Sondern, weil sie ihren Sohn angeblich zu sehr bemutterte!
Seit Frühjahr 2012 durfte sie ihren Sohn nur noch alle 14 Tage sehen.
Als sie ihn Mitte August besuchte, brachte sie ihre eigenen Eltern mit. Die Rentner (62, 67) hielten die Betreuerin fest – und ihre Tochter und der Enkelsohn machten sich auf und davon.
„Von den beiden fehlt bislang jede Spur“, sagt Polizeisprecher Jan Meinel (40). „Uns interessiert: Wo halten sich Claudia Renneberg und ihr Sohn Timon auf? Wer hat sie in den letzten Tagen gesehen?“

Seitenaufrufe: 134

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2019   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen