Forum

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Okt 11. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Liste Pilz/Stern: Steirische Landesregierung sollte im Fall Janka auf Verjährung verzichten!

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Aug 7. 1 Antwort

Es wäre ganz lieb von allen Menschen/Freunden das mein Anliegen auf allen Internets Blattformen "Server" verbreitet Wirt und vielleicht kann mich der eine oder andere unterstützen für das…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Jun 3. 7 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons Mai 21. 0 Antworten

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

https://www.svz.de/regionales/blaulicht/obduktionsergebnis-dreijaeh...

Martina Rathke
08. Oktober 2018, 17:01 Uhr

Das dreijährige Mädchen aus Wolgast, das am vergangenen Freitag tot von seiner Mutter im Bett gefunden wurde, ist an der Folge von schweren Verbrühungen gestorben. Das habe die Obduktion des Mädchens durch Rechtsmediziner am Montag ergeben, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Sascha Ott. Gegen die Mutter werde wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Die Mutter habe bei einer Befragung angegeben, das Kind am Vorabend nach einem Erkältungsbad mit den Verletzungen ins Bett gelegt zu haben. Am Morgen habe sie es leblos vorgefunden. Das Kind wies nach Angaben der Staatsanwaltschaft Verbrühungen an etwa 30 Prozent des Körpers auf. Nun müssten die genauen Todesumstände ermittelt werden, sagte Ott weiter.

ANZEIGEANZEIGE

Jugendamt greift ein
Die 27 Jahre alte Mutter hatte am Freitagmorgen den Rettungsdienst informiert und nach Angaben der Polizei unter telefonischer Anleitung versucht, das Kind wiederzubeleben. Der später eintreffende Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des kleinen Mädchens feststellen. Die junge Frau war zum Zeitpunkt mit der Dreijährigen und einem Baby allein in der Wohnung.

Das dreimonatige Geschwisterkind wurde nach dem Tod seiner größeren Schwester vom Jugendamt in Obhut genommen, wie eine Sprecherin des Landkreises sagte. Die Familie war dem Jugendamt bereits seit längerem bekannt. Zwei ältere Geschwisterkinder leben bereits in Pflegefamilien. Beim letzten Besuch von Mitarbeitern des Jugendamtes im September – also nach der Geburt des Babys - hätten sich keine Auffälligkeiten gezeigt, sagte die Kreissprecherin. „Wir sind sehr erschüttert.“

– Quelle: https://www.svz.de/21274477 ©2018

Seitenaufrufe: 3

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen