Forum

Bitte um infos

Gestartet von Jürgen Sobota. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Aug 19. 1 Antwort

Hallo an alle Folgendes Problem steht bei mir im Raum meine ex. Kommt nach 12 Jahren und fordert 798 Euro monatlich doppelter regelbedarf und 27268 Euro 3 Jahre rückwirkend ich weiß ja nicht einmal…Fortfahren

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino Mai 25. 0 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 3. Apr 2019. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/alessios-tod-ermittlungen-geg...

Im Fall des zu Tode geprügelten dreijährigen Alessio im Schwarzwald gehen Verantwortliche des Jugendamtes und des zuständigen Landratsamtes straffrei aus. Eineinhalb Jahre nach dem gewaltsamen Tod des Jungen hat die Staatsanwaltschaft Freiburg ihre Ermittlungen eingestellt.

Es gebe keine Hinweise auf strafrechtliches Fehlverhalten durch Mitarbeiter, Vorgesetzte oder politisch Verantwortliche, teilte die Behörde mit.

Im April dieses Jahres hatte das Amtsgericht Titisee-Neustadt auf Antrag der Freiburger Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl gegen einen Beamten des Jugendamtes wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen erlassen. Demnach muss der Mann drei Nettomonatsgehälter zahlen. Um welchen Betrag es genau geht, wurde nicht mitgeteilt. Der Strafbefehl ist inzwischen rechtskräftig.

In der Folge waren bei der Staatsanwaltschaft 13 Anzeigen eingegangen, unter anderem gegen die Landrätin, die Sozialdezernentin und Ministerpräsident Kretschmann. Bei niemandem aus dieser Gruppe hätten sich Hinweise auf strafrechtliches Fehlverhalten ergeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Alessio war Mitte Januar 2015 in Lenzkirch im Schwarzwald zu Tode geprügelt worden. Alessios Stiefvater wurde im Oktober 2015 vom Landgericht Freiburg zu sechs Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt.

msc/dpa

Seitenaufrufe: 77

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2020   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen