Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Apr 3. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Filmprojekt für Betroffene sexueller Gewalt in Kindheit

Liebe Kolleginnen, Kollegen und Mitbetroffene,  

unsere Plattform hat mit Hilfe eines Sponsors eine renommierte und sehr einfühlsame Filmemacherin für ein Filmprojekt gewonnen. Es soll an Hand der Erlebnisse aus der Sicht von einzelnen Betroffenen nicht nur die sexuellen Übergriffe in der Kindheit aufzeigen, sondern auch darstellen, welche Folgen die Traumatisierung im weiteren Leben hatte, wie der Mechanismus des Verschweigens und Vertuschens wirkt und die Verbrechen in die Verjährungsfrist treibt. Im Mittelpunkt der geplanten Dokumentation steht das Erleben der Betroffenen. Deren Sichtweise soll der Film eine Stimme geben. Ziel des Filmprojekt ist auch, das „System kirchlicher Missbrauch“ darzustellen, das sich aus sexueller Gewalt, Machtmissbrauch, Untätigkeit und systematischer Vertuschung zusammensetzt, um damit die Öffentlichkeit aufzurütteln und Verständnis für die Anliegen der Betroffenen zu wecken. Selbstverständlich werden nur diese Interviews ausgestrahlt, die auch von Euch vorher freigegeben wurden.

Den Kontakt für ein Interview (anonymisiert oder offen) mit der Filmemacherin stelle ich gerne her und bitte um E-mail an: vernetzung@betroffen.at
Mit besten Grüßen

Sepp Rothwangl Vernetzung Betroffener kirchlicher Gewalt www.betroffen.at vernetzung@betroffen.at _______________________________________________
Betroffen mailing list Betroffen@lists.lnxnt.org

https://lists.lnxnt.org/mailman/listinfo/betroffen

Seitenaufrufe: 48

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2019   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen