Forum

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino Mai 25. 0 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 3. Apr 2019. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

http://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2015/PK0837/index.shtml

Wien (PK) - Kürzlich hat der Nationalrat auf Initiative von FPÖ-Umweltsprecherin Susanne Winter einstimmig eine Entschließung zur Erhaltung blühender Wiesen als Nahrungsquelle für Bienen verabschiedet. Nun will die Abgeordnete Wildbienen mit Nisthilfen "unter die Flügel greifen". In ihrem Antrag ( 1285/A(E)) verlangt Winter, die Menschen über die Bedeutung von Nisthilfen in Gärten und Wäldern für Wildbienen zu informieren. Neben der Honigbiene leben in Österreich 670 Wildbienen- und Hummelarten, die für die Befruchtung vieler Wild- und Kulturpflanzen wichtig sind. Robuste Wildbienen befruchten Obstbäume schon ab 4°C. Wildbienen brauchen Pollen und Nektar von Gehölzen, Blumenwiesen und Wildkräutern. Auch Pflanzen auf Schutt und Baustellen, begrünte Dächer, Kletterpflanzen und Gewürzpflanzen sichern ihre Nahrung. In gepflegten Gärten verlieren diese Insekten aber ihren Lebensraum. Es fehlen Verstecke unter Steinen, in verlassenen Erd- und Mauslöchern, Baumhöhlen, Mulden, unter trockenem Moos, in Laub, Gras, Trockensteinmauern, Steinhaufen, hohlen Pflanzenstängeln oder Mauerspalten als natürliche Brutstätten und Ablageplätze für die Eier der Wildbienen. Für ihren Fortbestand brauchen die Wildbienen natürliche Erdflächen in Gärten und Wäldern sowie verschiedene Arten von Nisthilfen, die ein breites Artenspektrum fördern, argumentiert Susanne Winter. (Schluss) fru

Seitenaufrufe: 56

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2020   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen