Forum

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 2 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 18 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

http://www.oe24.at/welt/Vater-warf-Kind-von-Parkdeck-Tot/123087907

26. November 2013 09:01

Grausame Kindstötung in Toulouse: Ein 4-Jähriger starb nach Sturz von Parkdeck.

© afp
TwitterMailenDrucken

Ein besonders grausamer Fall von Kindstötung in Frankreich ist möglicherweise auf schwere psychische Probleme des Täters zurückzuführen. Ein 40-jähriger Vater wird verdächtigt, seinen vierjährigen Sohn in der Nacht auf Montag in Toulouse von einem Parkdeck geworfen zu haben.

Der Mann musste aus dem Polizeigewahrsam direkt in eine psychiatrische Klinik gebracht werden, teilte die Staatsanwaltschaft in Toulouse am Dienstag mit. Die strafrechtlichen Ermittlungen sollten allerdings weitergehen.

Für Buben kam jede Hilfe zu spät
Durch Schreie aufgeschreckte Zeugen beobachteten am Montag, wie der außer sich wirkende Täter vom Parkdeck hinabstieg, den Körper des Kindes ergriff und ihn noch mehrfach auf den Boden schleuderte. Die sofort alarmierten Rettungskräfte konnten wenig später nur noch den Tod des Buben feststellen.

An was für einer psychischen Störung der Vater des Kindes leiden könnte, wurde zunächst nicht bekannt. Der als Krankenwagenfahrer arbeitende Mann hatte bei seiner Festnahme auch zwei Polizisten angegriffen. Bereits am Samstag soll er zudem die Mutter des Kindes attackiert haben. Sie lebte getrennt von ihm.

Bis zur Tat war der Mann nach Angaben der Staatsanwaltschaft nicht aufgefallen. Sein Sohn verbrachte in der Regel jedes zweite Wochenende und auch einen Teil der Ferien bei ihm.

Seitenaufrufe: 53

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen