Forum

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 2 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 18 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

http://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2013/PK0814/index.shtml

Die Aufhebung des Amtsgeheimnisses und die Schaffung eines Grundrechts auf Information sind die Kernpunkte einer von Albert Steinhauser präsentierten Initiative der Grünen. Die BürgerInnen sollten einen umfassenden Zugang zu Akten, Dokumenten und allen sonstigen Informationen öffentlicher Stellen haben, unabhängig von der Art der Speicherung, forderte der Justizsprecher der Grünen und  sah die Transparenz dabei vor allem auch unter den Gesichtspunkten Korruptionsbekämpfung, Demokratie und moderne Verwaltung.

Ein Informationsfreiheitsgesetz sei ein Gebot der Stunde, pflichtete ihm Abgeordneter Peter Wittmann (S) bei, warnte aber angesichts des Spannungsverhältnisses zwischen Transparenz und Datenschutz davor, "das Kind mit dem Bade auszuschütten". Ähnlich sah dies auch Bernd Schönegger von der ÖVP, der von einer sensiblen Materie sprach, im Antrag der Grünen aber einen praktikablen Weg sah, den Anforderungen der modernen Informationsgesellschaft Rechnung zu tragen. Die Amtsverschwiegenheit in ihrer derzeitigen Form sei nicht mehr haltbar, waren die Abgeordneten Harald Stefan (F) und Georg Vetter (T) überzeugt, die gleichfalls Wert darauf legten, das Grundrecht des Datenschutzes zu gewährleisten. Wir wollen einen gläsernen Staat, aber keinen gläsernen Menschen, betonte Stefan in diesem Zusammenhang. Für einen grundsätzlichen Paradigmenwechsel plädierte Beate Meinl-Reisinger von den NEOS. Die Bürger sollten nicht mehr Bittsteller sein, vielmehr gehe es darum, den Staat zur Information gegenüber den Bürgern zu verpflichten, stand für sie fest.

Seitenaufrufe: 63

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen