Forum

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Jun 3. 7 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons Mai 21. 0 Antworten

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Grobe Fahrlässigkeit eines Jugendamt und Menschenrechtsverletzung

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Feb 8. 12 Antworten

Wen ich das Wort Jugendamt in meinen Mund nehme bekomme ich ein Gefühl des Unbehagens des Grauens des verlassen sein. Ein Gefühl das sich kein Mensch auf Erden vorstellen kann.1966 Ein Baby das als…Fortfahren

Jugendamt

Gestartet von Christa Gonter. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Jan 22. 26 Antworten

Wegen falsche Berichte von Jugendamt und Falsches Gerichtliches Gutachten bekomme ich mien Enkelkind nicht mehr zurück .Hatte es ein Jahr bei mir :MIt 1 Jahr wurde die kleine (gerade munter geworden…Fortfahren

https://www.gmx.at/magazine/panorama/graz-laeuft-fremdem-kind-park-...

Aktualisiert am 12. Juni 2018, 11:16 Uhr
Ein vermutlich psychisch kranker Mann hat am Sonntag im Grazer Augartenpark ein Kind vor den Augen seiner Eltern mitnehmen wollen.

Alle News im Überblick

Der 24-Jährige hatte sich den fünfjährigen Buben in einem eingezäunten Hundebereich geschnappt und machte sich mit ihm davon. Der Vater des Kleinen sowie ein Passant liefen dem Mann nach und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Dienstag mitteilte, hatte sich der Vorfall kurz vor 18:00 Uhr in dem Park im Grazer Bezirk Jakomini ereignet. Die Eltern waren gemeinsam mit ihrem Kind in der Hundezone, um ihren Vierbeiner frei laufen zu lassen.

Als Vater und Mutter ihre Augen auf das Tier richteten, ergriff der 24-Jährige die Möglichkeit: Er hob den Buben hoch und lief davon.

Als die Mutter das bemerkte, begann sie zu schreien. Ein 27-jähriger Weststeirer fasste sich ein Herz und folgte dem Unbekannten gemeinsam mit dem Vater des Fünfjährigen.

Zusammen konnten sie den 24-Jährigen stoppen. Das Kind blieb unverletzt. Vor der Polizei gab der Verdächtige an, dass er dem Kleinen lediglich habe helfen wollen, da der Hundebereich nur unzureichend gekennzeichnet sei.

Der Mann dürfte laut Polizei unter psychischen Problemen leiden und wurde in eine Nervenklinik gebracht.© APA

Seitenaufrufe: 8

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen