Forum

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 17 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Hamburg: Fünf Monate alter Säugling tot – ließ Mutter ihn ersticken?

http://rtlnext.rtl.de/cms/hamburg-fuenf-monate-alter-saeugling-tot-...

Staatsanwaltschaft: Mutter legte zwei Decken auf den Säugling
Ein fünf Monate alter Säugling ist in Hamburg-Harburg tot in der Familienwohnung gefunden worden. Die Polizei nahm die Mutter vorläufig fest, da eine Fremdeinwirkung nicht ausgeschlossen werden kann, wie die Polizei mitteilte. Nach letzten Erkenntnissen soll die 28 Jahre alte Mutter zwei Decken über den fünf Monate alten Jungen gelegt haben, so dass er keine Luft mehr bekommen habe, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Nana Frombach. Noch nicht geklärt sei, ob sie die Decken nur lose über das Kind legte oder ob sie noch drückte. Das abschließende Ergebnis der Obduktion steht noch aus. Vor dem Haftrichter machte die junge Frau von ihrem Schweigerecht Gebrauch.

Zuvor hatte sie gegenüber der Polizei ausgesagt, sie sei alleine mit dem Baby in der Wohnung gewesen und habe es am Samstagabend ins Bett gebracht und zugedeckt. Wenig später habe sie den Säugling tot im Bett gefunden und sofort die Feuerwehr alarmiert. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Der Vater, der von der Polizei benachrichtigt wurde, erlitt einen Schock und wird psychologisch betreut.

Seitenaufrufe: 38

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen