Forum

Ueber Machtmissbrauch und Behoerdenwillkuer durch das Jugendamt Salzburg-Umgebung

Gestartet von Michael Krammer. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Aug 15. 1 Antwort

Liebe Gemeinde, angesichts des anhaltenden und himmelschreienden Unrechts ausgehend von gewissen Mitarbeitern des Jugendamts Salzburg-Umgebung, habe ich mich dazu entschlossen, die Parteilichkeit,…Fortfahren

Familien Gerichts Hilfe das kann doch nicht sein

Gestartet von Kristina Buri. Letzte Antwort von Kristina Buri Jun 2. 19 Antworten

Also die Kinder von meine Lebensgefährte worden zu uns von die Mutter übersiedelt so wollte es Gericht und wir auch. Die Mutter Luiza Y. Aus Wien eine judin hat die Kinder vernachlässig. Sie hat auch…Fortfahren

Jugendamt

Gestartet von Christa Gonter. Letzte Antwort von Christa Gonter Apr 26. 18 Antworten

Wegen falsche Berichte von Jugendamt und Falsches Gerichtliches Gutachten bekomme ich mien Enkelkind nicht mehr zurück .Hatte es ein Jahr bei mir :MIt 1 Jahr wurde die kleine (gerade munter geworden…Fortfahren

Grobe Fahrlässigkeit eines Jugendamt und Menschenrechtsverletzung

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Gerhard Männl Feb 28. 9 Antworten

Wen ich das Wort Jugendamt in meinen Mund nehme bekomme ich ein Gefühl des Unbehagens des Grauens des verlassen sein. Ein Gefühl das sich kein Mensch auf Erden vorstellen kann.1966 Ein Baby das als…Fortfahren

16 Jahre lebte Savannah bei ihrer Adoptivfamilie. Dann scheint ihr Glück perfekt, als sie ihre leibliche Mutter trifft. Doch der Schein trügt: Die Frau tötet ihre eigene Tochter.

Mädchen findet leibliche Mutter wieder
Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat die heute 39-jährige Rebecca Ruud ihre Tochter vor 16 Jahren direkt nach der Geburt zur Adoption freigegeben. Savannah lebte fortan bei einer Familie in Minnesota. Doch dann ließ sich das Paar scheiden. Für die 16-Jährige muss eine Welt zusammen gebrochen sein. Sie nahm Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter auf und zog schließlich zu ihr auf eine Farm in Missouri.

Dort war das Leben aber alles andere als einfach. Strom gab es nur, wenn der Generator lief, Wasser musste aus einem Brunnen geholt werden und das Mädchen schlief in einem Wohnwagen. Ihre leibliche Mutter beschwerte sich bei der Adoptivmutter, dass sie den Lebensunterhalt nicht allein stemmen könne.

Mutter tötet eigene Tochter
Als ein Feuer auf der Farm ausbrach, ließ Ruud die Rettungskräfte nicht in die Nähe des Hauses. Angeblich weil sich Savannah ausruhe. Was niemand wusste, das Mädchen war bereits tot. Ein paar Tage später meldet sie das Mädchen als vermisst. Wochen später durchsucht die Polizei das Haus der Frau. In einer Feuerstelle machen die Ordnungshüter einen grausigen Fund: Stark verbrannte menschliche Knochenstücke sowie ein Knopf von Savannahs Kleidung.

"Ich glaube, Mrs. Ruud hat bewusst und methodisch den Tod von Savannah Leckie verursacht und dann versucht, die Leiche zu verbergen, indem sie sie mit anderen Beweisen verbrannte", teilte der Sheriff mit. Ein Ex-Freund der Mutter offenbarte in einer Aussage Grausames. Das Mädchen musste durch Schweinekoben kriechen, mit der Mutter im Schlamm kämpfen, ihr wurden Salz und Benzin in Wunden gerieben. Ruud folterte ihre Tochter. Wie das Mädchen gestorben ist, ist bisher unklar.

Lesen Sie auch: Sie wollte mehr als nur Sex! Krankenpfleger tötet seine Geliebte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Seitenaufrufe: 7

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2017   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen