Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 3. Apr 2019. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

http://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/danke-bild-ich-...

Danke, BILD! Ich darf nun meinen Jungen sehen
Ein Dresdner kämpft um seinen Sohn (6)
Vergrößern
Rechtsanwältin Karin Ahrendt stand Lars im Verfahren zur Seite
17.06.2013 - 23:31 Uhr
Dresden – Knapp acht Wochen ist es her, dass BILD über die traurige Geschichte von Lars Paul (25) berichtete.
Vergrößern
Lars Paul (25) möchte seinen Sohn Jonas* (6) zu sich holen
Foto: Olaf Rentsch
Damals wollte der junge Vater seinen Sohn Jonas* (6) zu sich holen, weil der drogensüchtigen Mutter Haft drohte. Doch das Jugendamt in Meißen steckte den Knirps in ein Kinderheim und verlangte anteilig Heimkosten von Papa Lars.
Nun lenkt das Jugendamt endlich ein. Lars Paul darf seinen Jungen jetzt bald wiedersehen!
Der Vater erzählt: „Nach der Berichterstattung der BILD hat sich das Amt endlich Zeit genommen, mich anzuhören. Am Donnerstag habe ich einen Termin mit der Mutter meines Sohnes und einem Amtsmitarbeiter. Dann wollen wir endlich ein Treffen mit dem Kleinen vereinbaren.“
Dann wird auch geklärt, ob der Vater seinen Sohn im Meißner Heim oder an einem neutralen Ort besuchen darf.
*Name geändert
SORGERECHTS-FALL
52
DRESDEN
SELTSAME ENTSCHEIDUNG
Junge soll ins Heim, obwohl Papa ihn will
Traurig hält Lars Paul ein Foto seines Sohnes in den Händen. Er würde ihn gern zu sich holen – doch das Jugendamt ist dagegen.
mehr...
DRESDEN
MUTTER DROGENSÜCHTIG Vater kämpft um Sorgerecht für Sohn

Seitenaufrufe: 54

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2020   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen