Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Apr 3. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Kinderbetreuungsgeld und Papamonat: Systematische Schikane

AK Präsidentin Renate Anderl: „Die Menschen kommen seit Einführung des Kinderbetreuungsgeldes immer wieder mit Problemen zu uns in die AK Rechtsberatung. Da hört man teilweise wirklich abenteuerliche Geschichten, bei denen ich mich frage: Will da jemand verhindern, dass die Eltern das Geld bekommen? Mein Eindruck ist: Wer vom traditionellen Familienbild abweicht, wird fast schon systematisch schikaniert“, so die AK Präsidentin.

Besonders viele Tücken müssen Eltern überwinden, die Kinderbetreuung und Erwerbsarbeit gleichberechtigt untereinander aufteilen wollen. Das zeigt sich beim Familienzeitbonus für die Zeit des Papamonats sowie beim Partnerschaftsbonus. Krisenpflegeeltern, die vom Kinderbetreuungsgeld de facto ausgeschlossen sind. Eltern, die aus anderen EU-Ländern kommen (GrenzgängerInnen) oder in anderen EU-Ländern arbeiten. 

https://wien.arbeiterkammer.at/service/presse/Papamonat_leider_nein...

Seitenaufrufe: 1

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2019   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen