Forum

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Gerhard Männl am Donnerstag. 4 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons am Montag. 0 Antworten

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Grobe Fahrlässigkeit eines Jugendamt und Menschenrechtsverletzung

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Feb 8. 12 Antworten

Wen ich das Wort Jugendamt in meinen Mund nehme bekomme ich ein Gefühl des Unbehagens des Grauens des verlassen sein. Ein Gefühl das sich kein Mensch auf Erden vorstellen kann.1966 Ein Baby das als…Fortfahren

Jugendamt

Gestartet von Christa Gonter. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Jan 22. 26 Antworten

Wegen falsche Berichte von Jugendamt und Falsches Gerichtliches Gutachten bekomme ich mien Enkelkind nicht mehr zurück .Hatte es ein Jahr bei mir :MIt 1 Jahr wurde die kleine (gerade munter geworden…Fortfahren

https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-mama-mutter-mit-14-nelly-...

Von Torsten Schilling, Carolina Neubert

Chemnitz - Guter Hoffnung und doch voller Angst: Nelly bringt wahrscheinlich am Sonntag ihr Kind zur Welt. Ob die 14-Jährige den kleinen Ben behalten kann? Jein! Denn das Jugendamt hat offenbar andere Pläne.

Am Sonntag soll geboren werden. Mama Nelly (14) macht sich Sorgen, ob sie ihr Kind behalten kann.
Am Sonntag soll geboren werden. Mama Nelly (14) macht sich Sorgen, ob sie ihr Kind behalten kann.
Mutter mit 14. "Ich war unvorsichtig", räumt Nelly unumwunden ein. "Aber ich will dafür geradestehen." Eine Abtreibung sei nicht infrage gekommen. Sie will Mama sein für ihren kleinen Sohn, was nicht einfach ist. Nelly geht in die 9. Klasse. Schule und Mutter - eine große Belastung.

Oma Bärbel Triebel (69) will einspringen. "Ich bin gelernte Krankenschwester, habe 45 Jahre lang bis 2013 gearbeitet - und Krankenschwester bleibt man immer", so die Rentnerin. "Außerdem haben wir das Kinderzimmer frei."

Das Jugendamt bescheinigte im März: "Sie sind als Pflegefamilie für Nelly geeignet." Die Triebels haben ein Häuschen im Grünen. "Ideale Bedingungen für die beiden", sagt Bärbel, die selbst zwei Kinder aufgezogen hat.

Das Jugendamt sieht das anders. Nelly soll mit ihrem Sohn in eine Mutter-Kind-Einrichtung. In einem Protokoll heißt es: "Wenn Nelly die Hilfe ablehnt, wird das ungeborene Kind Ben von Nelly nach der Geburt in Obhut genommen."

Wird Ben aus dem Kindbett gerissen? "Zu Inobhutnahmen ist das Amt für Jugend und Familie nur dann befugt und verpflichtet, wenn eine Verständigung nicht möglich ist, das Kindeswohl gefährdet und kein anderes Mittel zur Abwendung geeignet ist", so das Rathaus.

Seitenaufrufe: 4

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen