Forum

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Vor 11 Stunden. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Okt 11. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Liste Pilz/Stern: Steirische Landesregierung sollte im Fall Janka auf Verjährung verzichten!

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Aug 7. 1 Antwort

Es wäre ganz lieb von allen Menschen/Freunden das mein Anliegen auf allen Internets Blattformen "Server" verbreitet Wirt und vielleicht kann mich der eine oder andere unterstützen für das…Fortfahren

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons Mai 21. 0 Antworten

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

http://www.aktiv-gegen-missbrauch.com/2013/08/kindesmissbrauch-verl...

Dienstag, 20. August 2013

Kindesmissbrauch: Verletzungen richtig deuten

Spuren von körperlichem Missbrauch zeigen sich in der Regel am Kopf (Augen, Mund, Schädel, Ohren), am Rücken und an den Unterarmen. (Grafik: RTL interactive)
Woher hat das Kind bloß diese blauen Flecke? Warum versteckt es seine Unterarme beim Spielen? Sie wissen: Irgendetwas stimmt da nicht, aber Kindesmissbrauch ist ein schwerer Vorwurf. Um den Verdacht zu prüfen, müssen Sie die Anzeichen richtig deuten. Es gibt einige typische Indizien, die auf körperlichen Missbrauch hindeuten.

Sprechen Sie zuerst selbst mit dem Kind und versuchen Sie herauszufinden, wie es zu den Verletzungen gekommen ist. Wichtig ist, dass Sie offene Fragen stellen - fragen Sie, ohne Antwortmöglichkeiten vorzugeben. Also nicht: "Was ist denn das? Hat dich da jemand gehauen?", sondern eher "Oh, das tut bestimmt weh. Wie ist denn das passiert?" Lassen Sie das Kind einfach erzählen und denken Sie darüber nach, ob Ihnen die Geschichte plausibel erscheint.

Sprechen Sie zuerst selbst mit dem Kind und versuchen Sie herauszufinden, wie es zu den Verletzungen gekommen ist. Wichtig ist, dass Sie offene Fragen stellen - fragen Sie, ohne Antwortmöglichkeiten vorzugeben. Also nicht: "Was ist denn das? Hat dich da jemand gehauen?", sondern eher "Oh, das tut bestimmt weh. Wie ist denn das passiert?" Lassen Sie das Kind einfach erzählen und denken Sie darüber nach, ob Ihnen die Geschichte plausibel erscheint.

Nicht vergessen: Kinder fallen häufig hin, gerade wenn Sie laufen lernen. Blaue Flecken sind also ganz normal, aber es gibt typische Körperstellen für Sturzverletzungen, wie zum Beispiel Kinn und Nase (siehe Grafik). Misshandlungen zeigen sich eher durch Blutergüsse und Striemen, Bisswunden oder Verbrennungen an folgenden Stellen:

- Augen, Schädeldecke und Wangen
- Ohren und Mund
- Rücken und Po
- Außenseiten der Unterarme

Eine - im wahrsten Sinne des Wortes - gute Faustregel für Missbrauch ist die sogenannte 'Hutkrempen-Regel'. Alle Blessuren, die oberhalb von Stirn und Ohren liegen (also unter einem gedachten Hut), sind extrem verdächtig. Trotzdem sollten Sie nicht gleich das nächste Jugendamt informieren, wenn Ihnen ein paar Blutergüsse merkwürdig vorkommen. Beobachten Sie das Kind über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen. Hat es regelmäßig sonderbare Verletzungen oder Narben an den Armen? Dann lassen Sie sich vom nächstgelegenen Jugendamt über mögliche Maßnahmen beraten.

Wir haben für Sie eine Liste mit Anlaufstellen und Ansprechpartnern zusammengestellt.

Kinder und Jugendliche:
www.weisser-ring.de
www.wildwasser.de (vor allem an Mädchen und Frauen)
www.dunkelziffer.de (Tel: 040/421070010)
Kinderschutzbund, Nummer gegen Kummer: Tel. 0800/111 0 333, Montag bis Samstag 14 bis 20 Uhr.

Eltern und Mitbürger:
www.gewalt-gegen-Kinder.de
www.gegen-missbrauch.de
www.kinder-in-bedraengnis.de
Infoseite der Polizei:
www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/sexualdelikte/sexueller-missbrauch-von-kindern/tipps.html
Evangelische und katholische Telefonseelsorge, rund um die Uhr erreichbar unter: 0800/111 0 111 bzw. 0800/111 0 222

Für (potentielle) Täter:
www.kein-taeter-werden.de

Seitenaufrufe: 104

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen