Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Apr 3. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

So viel zu Metoo: er arbeitet aber offenbar weiterhin als Musiklehrer in mehreren Musikschulen

Der Verein hat sich inzwischen vom besagten Kapellmeister getrennt,...

Kapellmeister wegen Nacktfotos gefeuert

Ein Sexting Skandal in einem Blasmusikverein im Walgau sorgt für Aufregung. Wie vol.at berichtet, soll der langjährige Leiter einer Musikkapelle im Walgau einer minderjährigen Musikerin anzügliche Nachrichten und ein Nacktfoto geschickt haben.

Der Verein hat sich inzwischen vom besagten Kapellmeister getrennt, er arbeitet aber offenbar weiterhin als Musiklehrer in mehreren Musikschulen im Land.

jo mei, is a aglei nix gschehn, hot er holt a Büdl schickt; oba wanns die Kinda a glei söba so prowoziern

Eine Gesellschaft, die nicht einmal willens ist, rigoros gegen Kinderprostitution vorzugehen, sollte sich nicht wegen schlüpfriger Sager alterieren.

Seitenaufrufe: 68

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

Kommentar von Bürgerinitiative Kinderrechte am 30. November 2018 um 2:03pm

Ja wer soll gegen Kinderschänder vorgehen, wenn die die zuständig sind doch selber...

© 2019   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen