Forum

Bitte um infos

Gestartet von Jürgen Sobota. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Aug 19. 1 Antwort

Hallo an alle Folgendes Problem steht bei mir im Raum meine ex. Kommt nach 12 Jahren und fordert 798 Euro monatlich doppelter regelbedarf und 27268 Euro 3 Jahre rückwirkend ich weiß ja nicht einmal…Fortfahren

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino Mai 25. 0 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 3. Apr 2019. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Steht auf, lasst euch nicht Einschüchtern

Laut Jugendwohlfahrt sind alle Eltern Erziehungsunfähig,ausser diejenigen, die eine Ausbildung zur Pflegefamilie machen und das System unterstützen. Dadurch sind alle Kinder Permanent "gefährdet", und das JA muss einschreiten. Das nennt man Arbeitsbeschaffung, und die Nachfrage nach Sozialarbeitern ist Unersättlich. Die Arme Jugendwohlfahrt, sie müssen Überstunden machen, die Grundlage für ein gutes Einkommen. Wenn Kanzler Kurz Premien für Ärtze und Pflegepersonal ausschüttet, werden auch andere Ämter Corona-Premien bekommen. Durch die Lockerung der Pandemiemassnahmen, muss das JA jetzt wieder Gas geben, sonnst bekommen Sie kein Geld. Folge, Kindesabnahemen werden steigen, und Beträungsmassnahmen durch die freien Träger steigen. Die Kirche verzeichnet jetzt auch große Verlusste, da Sonntags keine Messe gehalten wird, muss die Caritas jetzt das Geld rein bringen. Bin gespannt ob man 2020 1Milijarde Umsatzt schafft. Die Gerichte sind auch Abhängig von JA, wenn zuwenig Abnahmen, dann zuwenig Geld!! Es geht nur ums Geld. Leider haben wir dadurch den Rechtsstaat verloren, ausser mann ist in der Lage Mindestens 10.000€ an die Gerichte und Rechtsanwälte zu Überweißen. Dann bekommt mann vielleicht "Recht".Währe ich doch Richter geworden, brauche nichts Können und Wissen, und hab Prestige, Geld und Macht. Bei enien Gerichtsverfahren muss der Richter ja nix denken, das machen ja Gutachter, Psyhologoen und Sozialarbeiter. Er muss ja nur nach Faktenlage entscheiden, ob diese stimmt oder nicht ist egal. Meistens sind ja Verfahren Vormittag, da knurrt ja irgendwann der Magen, das Mittagessen ruft. Da muss mann schnell Entscheiden, nicht Zuhören und Nachdenken. Eltern die um ihre Kinder und Existenzen kämpfen, deren Leben gerade den Bach runter geht, hoffen auf Einsicht des Gerichtes. Der Richter hört euch garnicht. Wenn aber ein Verfahren Nachmittag angestetzt ist, dann hat er vollen  Magen. Da braucht der Körper alle Enegie um das Gegessene zu Verdauen, das Blut wird aus dem Hirm gezogen um den Verdaungstrakt zu Unterstützen. Da hört wieder kein Richter zu, kann er ja garnicht. Das Resultat, eure Kinder sind Fremduntergebracht, und in guten Händen. Sie bekommen eine Perfekte Unterkunft, medizinische Betreung und viel Zuneigung von den Behörden. Wenn wir keine Kinder hätten, dann hätten al die geschulten Gescheiten Menschen keine Arbeit. Sogar die Pharmaindustrie hat nutzen von euch, da mann ja Traumatisierten Kindern tolle Medikamente Verschreiben kann. Der Rubbel rollt!! Das isst ja alles toll, leider funktioniert das ganze System nicht, weil Kinder nix anderes brauchen als Mama, Papa und ein Smartphone.Jaja die Ära des Digitalzeitalters. Wusstet ihr dass die Jugendwohlfahrt eine Datenbank hat, wo eure Persönlichen Daten gespeichert sind. Datenschutz zählt nur für Normalbürger. Wenn zuwenig Arbeit ist, gehen die in die Datenbank und suchen sich da ein paar Namen raus und Bessuchen die dann. Heimkinder die Erwachsen werden und selbst Kinder bekommen, werden so wieder in die Obhut des Staates genommen. Einmal beim Jugendamt gespeichert, sind die Nachkommenden Generationen mit im System. Die Ungeborenen Kinder der Heimkinder sind jetzt schon als "gefährdet" eingestufft. Ist aber garnicht so schlimm, schaut mal nach Serbien, dort nimmt der Staat die Kinder weg und Verkauft sie irgendwohin ins Ausland. Die brauchen schnelles Geld. Bei uns denkt mann ja Langfristig, wenn man um sein Kind kämpfen muss, ist unser ganzer Staatsaparat in Bewegung.Das ist Politik, zum Glück haben wir ja so tolle Politiker die sich um uns kümmern. Und wenn wir dann alt sind, unsere durch den Staat betreuten Kinder Psyhisch krank sind, landen wir im Pflegeheim, weil sich unsere Kinder dann garnicht um uns kümmern können. Deswegen haben wir auch Mangel an Pflegepersonal.Wenn Familen zerstört werden, hat der Staat viel Arbeit, macht Umsatz und Profit.Wenn ihr euch, eure Kinder und eure Zukunft Beschützen wollt, dann steht auf!! Es schreit nach Revolution!! LG Papa Lino

Seitenaufrufe: 23

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2020   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen