Forum

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer Vor 8 Stunden. 0 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Liste Pilz/Stern: Steirische Landesregierung sollte im Fall Janka auf Verjährung verzichten!

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Aug 7. 1 Antwort

Es wäre ganz lieb von allen Menschen/Freunden das mein Anliegen auf allen Internets Blattformen "Server" verbreitet Wirt und vielleicht kann mich der eine oder andere unterstützen für das…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Jun 3. 7 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons Mai 21. 0 Antworten

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

http://www.tt.com/panorama/gesellschaft/14081357-91/caritas-struktu...

Von Alexandra Plank

Innsbruck – Für einige Verunsicherung sorgte dieser Tage das Gerücht, die Caritas Tirol wolle einen Teil der Familienhilfe, namentlich die Sozialpädagogische Familienhilfe (SFH), reduzieren.

Caritas-Direktor Georg Schärmer stellt gegenüber der Tiroler Tagezeitung mit Nachdruck fest, dass es lediglich zu einer Umstrukturierung kommen solle. Kündigungen seien weder erfolgt, noch geplant. „Es ist so, dass wir die Not im Land spüren und diesen Bereich ausbauen wollen, damit wir schnell und unbürokratisch reagieren können“, erklärt Schärmer. Er will nähere Details demnächst bekannt geben. Die Caritas bietet in Tirol zwei Formen der Familienhilfe an. Zum einen gibt es den Entlastungsdienst. Hier fungiert Familienhilfe als „Krisenfeuerwehr“, die ins Haus kommt, wenn es akute Notsituationen und kurzfristige Betreuungsengpässe für Kinder gibt. Die Mitarbeiterinnen der Caritas unterstützen und entlasten die Familie in dieser Zeit in ihrem Alltag.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist indes ein Unterstützungsangebot für Familien in Krisen. Hier besteht eine Zusammenarbeit mit der Jugendwohlfahrt. Um diesen Bereich ist es zuletzt zu Irritationen gekommen. Gabriele Herlitschka, Leiterin des Amtes für Jugendwohlfahrt in Innsbruck sagt dazu: „Wir arbeiten bei der ambulanten Familienbetreuung mit mehreren Partnern zusammen – auch mit der Caritas. Das Angebot der Sozialpädagogischen Familienhilfe der Caritas ist einzigartig. Hier werden praktische Tipps und Hilfe bei der Bewältigung des Alltags mit der psychologischen Unterstützung perfekt kombiniert.“ Die Warteliste sei lang, die Caritas bekomme die Kosten ersetzt. „Meines Wissens gibt es dieses besondere Angebot nur in der Diözese Innsbruck, ich schwärme immer in den anderen Bundesländern davon.“

Bei der ambulanten Familienbetreuung stimmen Eltern, die mit der Erziehung überfordert sind, einer Unterstützung durch die Kinder- und Jugendhilfe zu. Es gibt eine recht große Zahl an verschiedenen Auftragnehmern wie SOS Kinderdorf, Pro Juventute oder Heilpädagogische Familien. Sie schicken Sozialarbeiter, Pädagogen oder Psychologen in die Familien. Sie haben die Aufgabe abzuschätzen, ob die Kinder gut versorgt werden, es eine tragfähige und liebevolle Beziehung zwischen Eltern und Kind gibt und in Extremfällen, ob Kinder in der Familie bleiben können. „Es gibt selbstständige Auftragnehmer, die können wir aber nicht bei so akuten Fällen einsetzen, wenn die Familien eine jahresdurchgängige Betreuung benötigen. Da geht es nicht, dass eine Einzelperson wegen Urlaub oder Krankenstand ausfällt“, so Herlitschka.

Seitenaufrufe: 25

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen