Forum

Bitte um infos

Gestartet von Jürgen Sobota. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Aug 19. 1 Antwort

Hallo an alle Folgendes Problem steht bei mir im Raum meine ex. Kommt nach 12 Jahren und fordert 798 Euro monatlich doppelter regelbedarf und 27268 Euro 3 Jahre rückwirkend ich weiß ja nicht einmal…Fortfahren

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino Mai 25. 0 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 3. Apr 2019. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Tod auf Malta Leiche von deutschem Teenager entdeckt – Organe fehlten

http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/tod-auf-malta-leiche-vo...

Valetta/Oldenburg -
Rätselhafter Tod auf Malta: Bis heute ist unklar, was mit einem 17-jährigen Jungen aus Oldenburg passierte, der im Juli 2016 tot auf Malta gefunden wurde.
Die Leiche des jungen Mannes war in einer Felsspalte der Dingli-Klippen an der Südküste der Insel entdeckt. Neben ihm lag ein blaues Fahrrad, das er sich geliehen hatte. Bis heute ist die Todesursache unklar, berichtet „Der Westen”.
Organe von Tieren zerstört?
Als die Leiche des Teenagers in Deutschland ankam, fehlte eine „Vielzahl von Organen", erklärte Staatsanwalt Torben Tölle.„Vieles ist in Malta schief gelaufen", sagte der Vater des Jungen der Deutschen Presse-Agentur. Tölle, der in dem Fall ermittelt, erklärte, dass es ohne den Großteil der Organe nicht möglich sei, die Todesursache festzustellen.
Laut „Times of Malta” sollen sich nur noch die linke Niere, das Zwerchfell, die Milz und der Dickdarm im Körper befunden haben. Die Ärzte hätten der Familie erklärt, dass die restlichen Organe von Tieren zerstört worden seien. Das Gehirn hätte sich verflüssigt.
Doch Wunden oder Bisse konnten die Mediziner nicht feststellen.
Anzeige wegen illegaler Organentnahme
Im April diesen Jahres flog der Vater des Jungen mit seiner Tochter nach Malta. Er hat Anzeige wegen illegaler Organentnahme erstattet. Er vermutet jedoch keinen Organhandel, sondern vielmehr schlampig arbeitende Behörden in Malta. Der Vater hält es für wahrscheinlich, dass die Organe zu Studienzwecken an der Universität von Malta gelandet sein könnten.
Ein weiteres Detail am Tod des 17-Jährigen macht stutzig: Der Junge war vor seinem Tod auf einem Fahrrad unterwegs und trug eine Gopro-Kamera bei sich. Diese ist seitdem verschwunden. „Obwohl eine Polizistin auf Malta mir mehrmals bestätigt hat, dass die Gopro an der Leiche gefunden wurde, tauchte sie nie wieder auf", so der Vater.
Als er die persönlichen Sachen seines Sohnes abholen wollte, hätte man ihm stattdessen eine andere Digitalkamera geben wollen. Diese gehörte seinem Sohn jedoch gar nicht. Für die Familie des Teenagers bleibt zu hoffen, dass das Rätsel um den Tod ihres Kindes bald aufgeklärt werden kann.
(jba)
– Quelle: http://www.berliner-kurier.de/27030924 ©2017

Seitenaufrufe: 118

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2020   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen