Forum

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino Mai 25. 0 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 3. Apr 2019. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

unser Justizminister dürfte gerade einen Höhenflug erleben, hoffentlich endet dieser nicht wie sein resolutes Handeln rund um einen vernachlässigten Insassen in Stein

Griechenland ist das dritte Land, dem Österreich beim Aufbau eines modernen Rechtssytems helfen soll.

Außerdem plant er, die U-Haft für Personen unter 21 abzuschaffen.

Warum er sich nicht der ehemaligen Heimkinder und der zukünftigen Scheidungskinder annimmt, kann nur vermutet werden.

Herr Bundesminister, unser Rechtssystem mag modern sein. Aber es verhindert nicht, dass Unschuldige mitunter keinen anderen Ausweg mehr als den Selbstmord sehen.

Hier könnten Sie in die Geschichte eingehen, als Justizminister, dem es gelang, Unschuldigen ein Chance einzuräumen.

Die Entscheidung über Kinderschicksale darf nicht länger auf der Selektionsrampe der Familiengerichte und Jugendämter fallen, wo Einzelpersonen unwidersprechbar ihre falsche Privatmeinung als objektive Wahrheit verkaufen dürfen und können.

Wann wird dem ersten der zahlreichen Erzieher, der Kinderheime in Kindergefängnisse, in denen sadistisch gefoltert wurden, verwandelten, zur Verantwortung gezogen.

Wann wird endlich Kindeswohl nicht mehr mit Mutterwohl oder Richterwohl verwechselt werden. 

Seitenaufrufe: 65

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2020   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen