Forum

Ist es nicht möglich, das Jugendamt, dass ja bis zur richterlichen Entscheidung die Obsorge übernommen hat, nun wegen Kindeswohlgefährdung anzuzeigen?

Gestartet von eva maria schwarz. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte Apr 3. 34 Antworten

Ich schreibe gerade an einer Anzeige gegen Frau Mag. Deutsch, die Schule und den Familienintensivbetreuer, §186StGB: Üble Nachrede und §187StGB: Verleumdung. Nur durch falsch Aussagen dieser Personen…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von Gerhard Männl 11. Dez 2018. 6 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Bürgerinitiative Kinderrechte 15. Nov 2018. 15 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell 11. Okt 2018. 4 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Richterin übertrug Obsorge von herzkrankem Baby an Piloten – nun ist er verschollen.
Es ist der Horror jeder Mutter: Dass ihr Kind spurlos verschwindet. Einer 34-jährigen Wiener Unternehmensberaterin ist nun genau das passiert. Das Bezirksgericht Wien Innere Stadt hat die Obsorge für die neunmonatige Tochter Emilia diese Woche an den Vater übertragen. Der 32-jährige Pilot ist seit Donnerstag mit dem Kind untergetaucht. Auf Anrufe von Mutter und Jugendamt reagiert er nicht. Bis Freitagabend gab es kein Lebenszeichen.

Vater mit herzkranker Emilia untergetaucht

Besonders dramatisch: Emilia leidet an einem angeborenen Herzfehler, wurde erst vor Kurzem in Linz am Herzen operiert. Die Mutter ist ihre engste Bezugsperson. Unverständlich: Die Richterin hat das alleinige Sorgerecht für das Baby nun an den Vater, den die kleine Emilia bisher kaum gesehen hat, übertragen.

„Verantwortungslos.“

„Der Vater agiert völlig verantwortungslos und setzt die kleine Emilia hier scheinbar als Waffe ein. Das Baby wurde vor kurzer Zeit am Herzen operiert, muss medizinisch versorgt werden. Er gefährdet damit das Kindeswohl“, erklärt Anwältin Kristina Venturini-Köck. Das Jugendamt hat sich ausdrücklich dafür ausgesprochen, dass das Kind bei der Mutter bleibt. „Wir machen uns große Sorgen. Wir appellieren an den Vater, sich sofort zu melden“, so Hertha Staffa vom Jugendamt.

Kritik an Richterin
Eine besonders fragwürdige Rolle in der Causa spielt laut Insidern die Richterin: Diese habe ihr Urteil in einer „Hauruckaktion“ gegen die Empfehlung des Jugendamts gefällt und will die Obsorge für die zweite Tochter Isabelle (2) nun sogar an zwei fremde Frauen übertragen …

Seitenaufrufe: 121

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2019   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen