Forum

Liste Pilz/Stern: Steirische Landesregierung sollte im Fall Janka auf Verjährung verzichten!

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Aug 7. 1 Antwort

Es wäre ganz lieb von allen Menschen/Freunden das mein Anliegen auf allen Internets Blattformen "Server" verbreitet Wirt und vielleicht kann mich der eine oder andere unterstützen für das…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Jun 3. 7 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons Mai 21. 0 Antworten

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Grobe Fahrlässigkeit eines Jugendamt und Menschenrechtsverletzung

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Feb 8. 12 Antworten

Wen ich das Wort Jugendamt in meinen Mund nehme bekomme ich ein Gefühl des Unbehagens des Grauens des verlassen sein. Ein Gefühl das sich kein Mensch auf Erden vorstellen kann.1966 Ein Baby das als…Fortfahren

Vater hackt Bub aus Angst vor Geistern Penis ab – tot

http://www.heute.at/welt/news/story/Vater-hackt-Bub-aus-Angst-vor-G...

Aus Aberglauben hat ein indischer Vater seinen Sohn "geopfert". Der 13-Jährige wurde von seiner Mutter in einer Blutlache liegend gefunden. Der grausame Vorfall hat sich am Sonntag, dem 26. November, in der Stadt Baloda Bazaar im zentralindischen Bundesstaat Chhattisgarh ereignet.

Bildstrecken
Darum sind diese Hunde so blau wie Schlümpfe
Weil sich im Heim der Familie in letzter Zeit angeblich ungewöhnliche Dinge ereignet hatten, konsultierte Familienvater Ramgopal P. (39) einen örtlichen Hexenmeister. Zu abergläubisch um an anderer Stelle Hilfe zu suchen, vertraute er den Worten des Magiers blind: Böse Geister würden seine Familie heimsuchen. Um sie zu besänftigen, sei ein Opfer notwendig – ein Menschenopfer.

Als am Sonntag schließlich Ramgopals Ehefrau Sunita P. (35) nach der Feldarbeit nach Hause zurückgekehrt war, stieß sie auf die Leiche ihres erst 13 Jahre alten Sohnes Rupesh. Das Kind lag tot in einer Blutlache, seine Genitalien waren mit einer Axt abgetrennt worden. Erst durch die Schreie der klagenden Mutter wurden Nachbarn auf den Vorfall aufmerksam und alarmierten die Polizei.

Auf Rat des Hexenmeisters

Obwohl die geschockte Frau anfänglich Schwarze Magie für den Tod ihres Sohnes verantwortlich machte, hat die Polizei in der Zwischenzeit den Vater des getöteten Kindes, sowie einen 19-jährigen Hexenmeister festgenommen. "Wir haben auch einen Baiga [Hexenmeister, Anm.] namens Rajesh Y. festgenommen, der Ramgopal P. angestiftet hat, seinen eigenen Sohn zu töten, mit der Behauptung, dass dies alle Probleme lösen würde", wird ein Polizeisprecher in einem Bericht der "Times of India" zitiert. "Sie haben den Bub erst mit einem harten Schlag auf den Kopf zu Boden gestreckt, bevor sie seine Genitalien abtrennten."

Vater Ramgopal hätte die Bluttat bereits gestanden, stehe allerdings ebenfalls unter Schock. Vermutlich sei ihm erst später die Tragweite seines Handelns klar geworden.

Seitenaufrufe: 27

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen