Forum

Dringend - Psychiater für meine Kinder und mich gesucht

Gestartet von Schleinzer Vor 8 Stunden. 0 Antworten

Ich suche wirklich ganz dringend einen Psychiater (wenn möglich WGKK) in Wien für meine Kinder und mich - gerichtliche Auflage.

Liste Pilz/Stern: Steirische Landesregierung sollte im Fall Janka auf Verjährung verzichten!

Gestartet von Nicht gewolltes Kind. Letzte Antwort von Nicht gewolltes Kind Aug 7. 1 Antwort

Es wäre ganz lieb von allen Menschen/Freunden das mein Anliegen auf allen Internets Blattformen "Server" verbreitet Wirt und vielleicht kann mich der eine oder andere unterstützen für das…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Herbert Fürdank-Hell Jun 3. 7 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons Mai 21. 0 Antworten

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

https://www.bild.de/regional/dresden/jugendamt/wurde-dieser-junge-z...

Der Zollbeamte Andreas O. (43) kämpft seit 18 Monaten um sein Sohn Timothy (10). Das Jugendamt Pirna steckte den Jungen ins Heim
Teilen
Twittern
Teilen auf Google+
per Mail versenden
Artikel melden
Artikel von: M. DEUTSCHMANN veröffentlicht am
03.05.2018 - 22:49 Uhr
Pirna (Sachsen) – Jugendämter nehmen Kinder in Obhut, wenn es ihnen in ihrer Familie nicht gut geht. Auch Timothy (10), der Sohn von Andreas O. (43) aus Oberbärenburg, lebt heute im Heim. Sehen darf der Vater ihn nur alle drei Wochen. Doch die Gründe sind mehr als fraglich.

Nun ermittelt sogar die Staatsanwaltschaft gegen den zuständigen Jugendamtsmitarbeiter!

Andreas O. macht sich immer wieder auf den 85 Kilometer weiten Weg nach Sebnitz, um Timothy abzuholen. „Er lebt dort seit September 2016 im Kinderheim. Das hat das Jugendamt Pirna so entschieden. Ich kämpfe seit 18 Monaten um mein Kind“, berichtet der Zollbeamte.

Seinen Ursprung hat das Drama 2015. Nach der Trennung von seiner Frau nahm sie das gemeinsame Kind mit. Doch bald schien die Frau mit allem überfordert.

Das Jugendamt schickte den Jungen schließlich ins Heim, setzte einen Vormund ein. Und das, obwohl Papa Andreas seinen Sohn gern zu sich genommen hätte.

Denn der hat einen tadellosen Leumund, als Zollbeamter ein sicheres Einkommen, ein Haus inklusive eigenem Zimmer für Timmi. Oma und Opa wohnen in der Nähe.

Das Jugendamt aber blockt. „Warum? Keine Ahnung“, so O. der gegen die Behörde klagte. „In der Verhandlung vor dem Amtsgericht versuchte der Vertreter vom Jugendamt, mich möglichst mies darzustellen, legte ein negatives Gutachten vor und behauptete sogar, ich hätte Waffen und eine Handgranate zu Hause“, berichtet der Zöllner. „Das ist alles erfunden.“

Seitenaufrufe: 28

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2018   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen