Forum

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 2 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 18 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Frauennetz fordert faire Zuteilung der Erziehungsgutschriften

http://www.volksblatt.li/nachricht.aspx?p1=fl&id=101159&src=vb

VADUZ - Das Frauennetz Liechtenstein ortet mit der Einführung des Gemeinsamen Sorgerechtes Benachteiligungen für geschiedene Mütter. Sie fordern deshalb, dass bei einer Scheidung die Erziehungsgutschriften für die AHV-Rente demjenigen Elternteil zugeschrieben werden, der die Hauptbetreuung leistet.

Frauen und Männer sollen im Alter nicht mit einer tieferen AHV-Rente bestraft werden, weil sie Kinder erzogen haben und darum nur in Teilzeit oder gar nicht erwerbstätig waren. Zu Aufbesserung des AHV wirksamen Einkommens sieht darum das Gesetz Erziehungsgutschriften vor, die quasi ein fiktives Erziehungseinkommen hinzurechnen.Erziehungsgutschriften erhält derjenige Elternteil, der die elterliche Obsorge innehat. Während der Ehe also die Eltern, bei Scheidung derjenige Elternteil, der die Obsorge innehat. Bei der bis Ende 2014 gültigen alleinigen Obsorge als Regelfall war dies meistens die Mutter. 2015 ist die gemeinsame elterliche Obsorge als Regelfall nach einer Trennung oder Scheidung eingeführt worden. Die bisher geltende Regelung, wonach die Erziehungsgutschriften bei gemeinsamer elterlicher Obsorge automatisch hälftig aufgeteilt werden, wirkt sich nun in vielen Fällen ungerecht aus. Denn es zeigt sich und ist auch in Zukunft davon auszugehen, dass die Alltagsbetreuung der Kinder häufig nur von einem Elternteil geleistet wird, in der Regel von der Mutter.

Seitenaufrufe: 54

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen