Forum

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 2 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 18 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Grüne: Opposition wird aus Beirat für Jugendwohlfahrt ausgeschlossen

http://derstandard.at/1381368957872/Opposition-wird-aus-Beirat-fuer...

17. Oktober 2013, 17:11
Grüne Landtagsabgeordnete kritisiert mangelnde Transparenz - Landesrat: "Wollen keinen politischen Beirat"

Die Opposition in der Steiermark wird künftig wohl nicht mehr im Jugendwohlfahrtsbeirat vertreten sein. Das Gremium wird im Zuge des neuen Kinder- und Jugendhilfegesetzes neu gegründet und zwar per Verordnung durch den Sozial-Landesrat Siegfried Schrittwieser. "Die Regierung wird also entscheiden, wer Mitglied sein wird", so die grüne Landtagsabgeordnete Ingrid Lechner-Sonnek in einer Presseaussendung am Donnerstag. "Das heißt: Oppositionsparteienparteien sind nicht mehr erwünscht."

Lechner-Sonnek kritisiert, dass es künftig für politische Parteien nicht mehr möglich sein wird, in den Beirat gesellschaftspolitische Fragen einzubringen und von den fachlichen Debatten zu profitieren. "Transparenz und Partizipation gehen diesem wichtigen Bereich gegen Null."
"Kein politischer Beirat"

Bisher waren im Jugendwohlfahrtsbeirat neben Experten wie Vertretern von der Kinder- und Jugendanwaltschaft und dem Leiter des Jugendamtes auch Mitglieder der Landtagsklubs vertreten. "Wir wollen, dass der neue Beirat kein politischer Beirat ist, sondern ein Fachbeirat", erklärt der Sprecher von Landesrat Schrittwieser im Gespräch mit derStandard.at. Der Beirat werde per Verordnung bestellt, wer genau in dem Gremium vertreten sein wird, könne er zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.

Zu den bisherigen Aufgaben des Jugendwohlfahrtsbeirates gehörten etwa Fragen der Planung und Entwicklung neuer Strukturen im Bereich der Jugendwohlfahrt und die Beurteilung von Entwicklungen im Bereich der Jugendwohlfahrt, die sich auf Kinder und Jugendliche nachteilig auswirken könnten. Auch mit Gesetzesentwürfen, die die Jugendwohlfahrt betreffen, ist dieses Gremium befasst. (red, derStandard.at, 17.10.2013)

Seitenaufrufe: 36

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen