Forum

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 2 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 18 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Ein Wachmann machte in der Einkaufstasche einer Frau eine grausige Entdeckung: Ein totes Baby. Nun hat die Obduktion ergeben, dass das Kind nicht tot geboren wurde, wie von der Mutter behauptet.

Die 17-Jährige Tiona R. ist mit einem toten Neugeborenen in der Tasche in einem New Yorker Geschäft festgenommen worden.

Das tot in einer Einkaufstasche in einer New Yorker Boutique gefundene Baby hat bei der Geburt gelebt. Eine Obduktion habe ergeben, dass die Aussage der 17 Jahre alten Mutter, es sei eine Totgeburt gewesen, nicht stimmen könne, meldeten die "New York Daily News" am Samstag. Ein Ladendetektiv hatte das Baby am Donnerstag in einer Tasche der jungen Frau, die mit einer Freundin unterwegs war, entdeckt.

Die Frau, schon Mutter eines Zweijährigen, hatte behauptet, das Kind sei am Mittwoch tot zur Welt gekommen. Jetzt werde ermittelt, wie das Kind gestorben ist, schrieb das Blatt. Das Kind wurde demnach auch nicht - wie die Mutter behauptete - am Ende des sechsten, sondern des achten Monats geboren.

Das Baby hatte Berichten zufolge keine äußerlich sichtbaren Verletzungen. Die beiden 17-Jährigen aus dem Stadtteil Brooklyn waren mit der Kinderleiche durch den Unterwäscheladen der Kette Victoria's Secret am sehr belebten Herald Square in der Nähe des Empire State Buildings spaziert, der auch bei Touristen sehr beliebt ist.

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3701140/tot-gefundenes...

Seitenaufrufe: 56

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen