Forum

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 2 Antworten

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von Maria Mae Jun 2. 18 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

http://www.meinbezirk.at/hollabrunn/chronik/unfassbarer-kindesmissb...

Angeklagter organisierte Lustknaben aus katholischem Kinderheim

HOLLABRUNN/KORNEUBURG (mr). Letzte Woche wurde am Landesgericht Korneuburg ein krasser Fall von Kindesmissbrauch verhandelt. Die Hauptverhandlung fand überwiegend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, die Berichterstattung fußt daher nur auf den öffentlichen Teilen, nämlich dem Anklagevortrag und der Urteilsbegründung.
Demnach begann der deutsche Staatsbürger seine abartige Karriere im Jahr 2000 in Herrnbaumgarten (Bezirk Mistelbach) wo er sich an einen damals neunjährigen Knaben heranmachte.

Missbrauch in Hollabrunn
Sein nächstes Opfer fand er 2003 in einem neunjährigen Knaben, der in einem katholischen Wiener Kinderheim untergebracht war. Ohne nähere Prüfung gestatteten die Ordensschwestern zwei Jahre lang, dass der Deutsche den Buben mitnehmen konnte, "damit er die Welt sieht". So sah er zum Beispiel Hollabrunn, wo der Deutsche einen Stand bei einem Flohmarkt betrieben und zwischendurch am Heimkind abartige Sexualpraktiken vollzogen hatte.

Zwei Mädchen missbraucht
In den Jahren 2004 bis 2011 nutzte er die sexuelle Beziehung zu zwei Wienerinnen aus und verging sich schamlos an deren Töchtern. Eine hat er im Alter zwischen 7 und 14 Jahren teilweise täglich missbraucht, die zweite im Alter zwischen 11 und 14. Wollten die Mädchen ihm nicht zu Willen sein, wendete er auch Gewalt an.
Der vom Schöffensenat verkündete Schuldspruch und die verhängte siebenjährige Haftstrafe sind rechtskräftig.

Seitenaufrufe: 83

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen