Forum

Jugendamt verschleiert Beweise und handelt Unrecht

Gestartet von Andreas Tuschek. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 17 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,wir hätte hier eine Angelegenheit, welche die Medien sehr interessieren könnte. Eine Angelegenheit, wo Kinder im Spiel sind und auch darin das Jugendamt durch falsche…Fortfahren

Tags: Kindsentzug, Obhut, Jugendamt

Hunger Strikes

Gestartet von joe jons. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

Hello,In Delanshar, they are arrested and thrown in jail. Once in a cell they are allowed no contact with media, family or anyone, and then they are given no food until they die. In other words: they…Fortfahren

Väter ohne Rechte

Gestartet von Robert. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 7 Antworten

Ich bin Vater einer 2 Jährigen Tochter und habe mich von der Kindesmutter getrennt, da sie erneut an Bolimie erkrankt ist!Nun ist es so,dass das Jugendamt nichts dagegen unternimmt! Die Kindesmutter…Fortfahren

Erhebt euch. Seit nicht Still. Sucht nach Betroffenen und Unterstützt einander.

Gestartet von Papa Lino. Letzte Antwort von jiandan0955 4. Dez 2020. 1 Antwort

papalino.forte@gmail.comHallo liebe Leute, danke das ihr da seits.Um mich, meine Familie und meine Kinder zu schützen möchte ich ein bisshen Bedeckt bleiben. Aber für euch werde ich mich öffnen, und…Fortfahren

Wegen Kindesentführung verurteilt Vater verschleppte Kinder nach Ägypten

https://www.mopo.de/hamburg/wegen-kindesentfuehrung-verurteilt-vate...

St. Georg -
Weil das Jugendamt ihm die Kinder entzogen hatte, entschloss sich Ashraf E. zu einem drastischen Schritt: Er verschleppte seine Kinder (8/11) vergangene Weihnachten in sein Heimatdorf in Ägypten. Am Donnerstag wurde der Familienvater (48) wegen der Entziehung Minderjähriger zu einer einjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Ohne Bewährung. Die Kinder sind noch immer nicht zurück in Deutschland.

Vor zwei Jahren wurde E. und seiner Frau das Sorgerecht entzogen, nachdem Lehrern in der Schule vermehrt blaue Flecken an den Kindern aufgefallen waren. Die Kinder kamen in Einrichtungen. Die Trennung sei für die Familie kaum auszuhalten gewesen, berichtet er. Der ältere Sohn sei 23 Mal aus dem Kinderheim in Eckernförde abgehauen und mit der Bahn zu seinen Eltern gefahren.

Mutter wird in Ägypten bei der Familie vermutet
Die Mutter versuchte bereits im April 2017 mit dem Elfjährigen und der Tochter, die sie auf dem Schulweg abfing, zu flüchten, wurde allerdings an der bulgarischen Grenze gestoppt. Die Frau wird gesondert angeklagt und derzeit auch in Ägypten bei der Familie vermutet. Nur dort könnten sie zusammen sein: „Ich habe der Polizei Fotos von meinen Kindern in Ägypten gezeigt, auf denen man sieht, dass es ihnen gutgeht, aber das interessiert sie nicht!“, erklärte der Vater verärgert.

Knast für Ashraf E.
Urteil: Ein Jahr Gefängnisstrafe ohne Bewährung. Die Begründung: Der Angeklagte sei zwar geständig, aber uneinsichtig. Seit mehr als sieben Monaten seien die Kinder nun in Ägypten und auch nach drei Monaten U-Haft mache der Vater keine Anstalten, sie zurückzuholen – wohlwissend, dass die deutschen Behörden ohne seine Mithilfe kaum eine Handhabe hätten, die Kinder zu finden.

Für die mögliche Berufung gab der Richter Ashraf E. noch einen Tipp: „Ich kann Ihnen nur empfehlen, Ihre Kinder schleunigst nach Deutschland zu holen.“

Seitenaufrufe: 68

Kommentar

Sie müssen Mitglied von kind24.co.at sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden kind24.co.at

© 2021   Erstellt von Bürgerinitiative Kinderrechte.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen